Skip to main content

bet at home Ein- und Auszahlung – Alle Zahlungsmethoden

bet-at-home Logobet at home gehört zu den bekannten Namen im Sportwetten-Business. Wir stellen das Thema „Ein- und Auszahlung“ in den Fokus dieses Textes. Darin stellen wir die einzelnen Zahlungsmöglichkeiten vor, erklären, wieso eine frühzeitge Verifizierung wichtig ist und gehen auf weitere Aspekte ein, die im Vergleich der einzelnen Optionen eine Rolle spielen. Besonders gespannt sind wir auf die Möglichkeiten der bet at home Auszahlung.

Alle Infos zu der bet at home Einzahlung

Für eine Wette bei bet at home benötigst Du das nötige Kleingeld auf Deinem Wettaccount. Das kannst Du auf verschiedenen Wegen zum Wettanbieter transferieren. Egal, für welche Option Du Dich letztendlich entscheidest: Zuerst musst Du Dich in Dein Wettkonto einloggen und oben rechts den hellgrün hinterlegten Button „Jetzt Wettkonto aufladen“ bedienen.

bet-at-home Konto aufladen

bet at home Konto über den grünen Button aufladen

Im Anschluss öffnet sich eine Liste mit den Zahlungsmethoden, die Du bei bet at home nutzen kannst. Besonderheit: Zu jeder Option findest Du die Dauer der Transaktion, Angaben zur Bearbeitungsgebühr und zum Mindestbetrag, den Du bewegen musst. Nachdem Du Dich für eine Option entschieden hast, legst Du den Einzahlungsbetrag fest und wirst dann zum Einzahlungsfenster des entsprechenden Transaktionsmittels weitergeleitet. Dort komplettierst Du Deine Angaben und kannst den Prozess final abschließen.

Alle Zahlungsmöglichkeiten von bet-at-home

Alle Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten von bet at home

Von Spielern werden schnelle Einzahlungen bevorzugt

Die meisten Wettfans, bevorzugen es, wenn ihre Einzahlungen direkt als Guthaben auf dem Wettaccount verfügbar sind. Mit Ausnahme des klassischen Banktransfers ist dies in der Regel auch bei allen Zahlungsmethoden gegeben.

Achtung IconAber Achtung: Die größten Verluste ergeben sich durch die sogenannten „Frustwetten“, die auf ein ärgerlich verlorene Wetten folgen. Dann kann es von Vorteil sein, auf die klassische Banküberweisung zurückzugreifen – das Geld ist erst einmal zwei bis drei Tage unterwegs, bis es auf dem Wettkonto eingetroffen ist. Und bis dahin dürfte der Frust über die letzte verloren Wette wahrscheinlich schon etwas verflogen sein.

Verfügbare bet at home Zahlungsmethoden im Überblick

VISA ab 10 Euro

Eine Einzahlung per VISA steht direkt auf dem Wettaccount bereit. Bearbeitungsgebühren erhebt bet at home nicht, der Mindestbetrag für eine Einzahlung liegt bei 10 Euro, bei einer Auszahlung sind es hingegen 100 Euro.

Mastercard Auszahlung ab 100 Euro

Bei der Mastercard gelten die gleichen Bestimmungen wie bei Zahlungen mit VISA. Auszahlungen sind dementsprechend ebenfalls erst ab 100 Euro möglich.

Paysafecard keine Gebühren

Die beliebte Prepaid-Karte kannst Du ebenfalls gebührenfrei bei bet at home nutzen, und zwar bereits ab einem Betrag von einem Euro. Auszahlen kannst Du via Paysafecard üblicherweise nicht.

Skrill ab 10 Euro

Skrill ist neben Neteller eines der zwei E-Wallets, das bet at home in seinem Transaktionsportfolio aufführt. Ein- und Auszahlen kannst Du ab 10 Euro, Gebühren fallen keine an, Beträge stehen direkt zur Verfügung.
Neteller: Eine Einzahlung oder Auszahlung per Neteller kannst Du ab 10 Euro vornehmen. Zahlungen bleiben gebührenfrei und sind unmittelbar laut Anbieter direkt nach der Transaktion verfügbar.

Sofort alias Klarna

Die Sofortüberweisung hat sich als Zahlungsstandard beim Wettanbieter etabliert. Dementsprechend hat auch bet at home den Zahlungsdienst in sein Programm aufgenommen. Einzahlen kannst Du gebührenfrei ab 10 Euro, Auszahlungen sind nicht möglich.

Banktransfer dauert 2-3 Banktage

Eine Einzahlung auf dem klassischen Bankweg steht nach zwei bis drei Banktagen auf dem Wettkonto zur Verfügung, ebenso lange musst Du mit einer Auszahlung rechnen. Mindestbeträge musst Du bei einer Banküberweisung nicht beachten.

Alles wichtige über die bet at home Auszahlung

Da Auszahlungen grundsätzlich gebührenfrei bleiben, hast Du bei bet at home die freie Auswahl. Wir bevorzugen bei einer Auszahlung den klassischen Banktransfer, denn auch dann kannst Du nach zwei bis drei Tagen mit Deinem Geld rechnen – der Zwischenschritt über ein E-Wallet entfällt. Trotzdem stellen auch die Neteller und Skrill sowie VISA und Mastercard brauchbare Alternativen dar, wenn Du einen Betrag von Deinem Wettaccount auf Dein Bankkonto auszahlen möchtest.

Verifizierung vor der bet at home Auszahlung

Bevor Du eine erste Auszahlung bei bet at home vornehmen kannst, musst Du Deinen Wettaccount zunächst verifizieren. Der Wettanbieter verlangt Kopien verschiedener Dokumente wie Personalausweis, Adressnachweise und Kontoauszug, um sicherzustellen, dass es sich um die gleich Person handelt, über dessen Namen der Wettaccount angemeldet ist.

Zertifizierung des bet-at-home Kontos

Zur Zertifizierung des bet at home Kontos müssen diverse Dokumente wie z.B. Personalausweis hochgeladen werden

Nimm die Verifizierung am besten direkt nach Deiner Registrierung bei bet at home vor, damit es bei einer späteren Auszahlung nicht zu zeitlichen Verzögerungen kommt. Dazu meldest Du Dich in Deinem Wett-Konto an und gehst unter „Mein Profil“ in den Bereich „Persönliche Dokumente“. Dort kannst Du die geforderten Dokumente hochladen. Der Wettanbieter prüft die Kopien und meldet sich bei Dir, sobald die Verifizierung erfolgreich abgeschlossen ist.

Die bet at home Auszahlung – Kurze Anleitung

Wer seine Tipps in Bundesliga, Champions League oder einem anderen Wettbewerb in trockene Tücher gebracht hat, sollte auch von Zeit zu Zeit eine Auszahlung vornehmen. Wir raten dazu, dies in regelmäßigen Abständen zu tun, um nicht Gefahr zu laufen Gewinne in unnötigen Tipps wieder zu verspielen.

Für eine Auszahlung meldest Du Dich in Deinem Account an, gehst in den Bereich „Mein Wettkonto“ und wählst dort „Auszahlung“ aus. Im Anschluss zeigt Dir der Wettanbieter an, welche Methoden Du für Deine Transaktion nutzen kannst. Nachdem Du Dich für eine Option entschieden hast, gibst Du den Auszahlungsbetrag an und schließt Deinen Zahlungsantrag ab. Nun heißt es abwarten, bis der Wettanbieter Deinen Antrag bewilligt und das Geld auszahlt.

Erste Auszahlung nur über den Einzahlungsweg

Grundsätzlich gilt beim Wettanbieter: Eine Auszahlung kannst Du nur über jene Methode vornehmen, die Du zuletzt auch für eine Einzahlung verwendet hast. So schützen sich die Wettanbieter gegen Praktiken im Bereich der illegalen Geldwäsche. Hast Du beispielsweise Deine letzte Einzahlung via Skrill durchgeführt, musst Du auch Deine nächste Auszahlung per Skrill abwickelt. Wie gesagt: Ungewöhnlich ist das nicht, alle seriösen Wettanbieter praktizieren dieses Vorgehen.

Unser Fazit zur bet at home Auszahlung und Einzahlung

Unser Fazit zu den Ein- und Auszahlungen bei bet at home fällt gut, wenn auch nicht herausragend aus. Zunächst das Positive: Zahlungsmöglichkeiten stehen einige bereit, wenn auch nicht alle. Grundsätzlich bleiben Transaktionen gebührenfrei, bei der Aktivierung des Wettbonus für Neukunden haben wir keine Einschränkungen in Hinblick auf die verwendete Zahlungsoption finden können. Zudem kannst Du in der Regel nach zwei bis drei Werktagen mit einer Auszahlung auf Deinem Bankkonto rechnen.

Was uns nicht so gut gefallen hat ist die Tatsache, dass PayPal nicht bei den Transaktionsmethoden des Bookies auftaucht – das war bis 2019 noch anders. Auch GiroPay und Trustly konnten wir in unserem Test nicht finden. Bei der Auswahl gibt es also noch ein wenig Optimierungspotenzial, wir halten Dich auf dem Laufenden und passen den Artikel an, sofern es News in Sachen Zahlungsmethoden bei bet at home gibt.


Alle Testergebnisse von bet-at-home

TestTestbericht
Gesamtbewertungbet at home Erfahrungen
Wettbonusbet at home Bonus
Ein- und Auszahlungbet at home Auszahlung
Cash Outbet at home Cash Out
Appbet at home App
Loginbet at home Login
Wettgutschein bet at home Gutschein

HEUTE 15€ GRATIS !

GANZ EXKLUSIV NUR BEI UNS
Nach der Anmeldung kommt der Gutscheincode spätestens
nach 48 Stunden per E-Mail
close-link