Skip to main content

Darts WM 2020 – Alle wichtigen Infos zur Weltmeisterschaft

Logo der Dart WM 2020Wie jedes Jahr steigt in London im Dezember die PDC Darts WM 2020. Auch die Wettanbieter kommen an der enormen Popularität des Darts nicht vorbei und bieten diverse Wetten zum wichtigsten Turnier des Jahres an.

Selbst die Free TV Sender haben immer mehr Übertragungen, Aktionen und Events Rund um Das Thema Darts WM. Von uns bekommst Du alle wichtigen Infos zu den diesjährigen Favoriten und dem Spektakel im „Ally Pally“.

Faktencheck und Infos zur Darts WM 2020

Ausrichtender: PDC (Professional Darts Corporation – PDC)
Die erste Weltmeisterschaft: 1994
Austragungsort der WM: Seit 2008 im Alexandra Palace (Ally Pally) in London
Turnierbezeichnung: William Hill World Darts Championship
Häufigster Weltmeister: Phil Taylor mit 14 Titel
Aktuelle Preisgeld: In Summe £2.500.000 (£500.000 für den Sieger)
Der WM-Pokal: Sid Waddell Trophy
Bisherige 9 Darter: 2x Raymond van Barneveld (2009), 2x Adrian Lewis (2011 & 2015), 1x Dean Winstanley (2012), 1x Michael van Gerwen (2013), 1x Terry Jenkins (2014), 1x Kyle Anderson (2014), 1x Gary Anderson (2016)

Favoriten Darts WM 2020

Der Darts WM 2020 Spielplan im Überblick

13. Dezember / Freitag um 20:00 Uhr:

  • 1. Runde: Jelle Klaasen – Kevin Burness
  • 1. Runde: Kim Huybrechts – Geert Nentjes
  • 1. Runde: Luke Humphries – Devon Petersen
  • 2. Runde: Michael van Gerwen – Klaasen / Burness

14. Dezember / Samstag um 13:30 Uhr:

  • 1. Runde: Darius Labanauskas – Matthew Edgar
  • 1. Runde: Ryan Meikle – Yuki Yamada
  • 1. Runde: Luke Woodhouse – Paul Lim
  • 2. Runde: Jermaine Wattimena – Humphries/ Petersen

14. Dezember / Samstag um 20:00 Uhr:

  • 1. Runde: Mark McGeeney – Matt Campbell
  • 1. Runde: Jamie Hughes – Zoran Lerchbacher
  • 1. Runde: Raymond van Barneveld – Darin Young
  • 2. Runde: Rob Cross – Huybrechts / Nentjes

15. Dezember / Sonntag um 13:30 Uhr:

  • 1. Runde: Kyle Anderson – Xiaochen Zong
  • 1. Runde: Ross Smith – Ciaran Teehan
  • 1. Runde: Brendan Dolan – Nitin Kumar
  • 2. Runde: Ian White – Labanauskas / Edgar

15. Dezember / Sonntag um 20:00 Uhr:

  • 1. Runde: Arron Monk – Jose Justicia
  • 1. Runde: Andy Boulton – Danny Baggish
  • 1. Runde: James Richardson – Mikuru Suzuki
  • 2. Runde: Michael Smith – Woodhouse / Lim

16. Dezember / Montag um 20:00 Uhr:

  • 1. Runde: Steve Lennon – Callan Rydz
  • 1. Runde: William O’Connor – Marko Kantele
  • 1. Runde: Vincent van der Voort – Keane Barry
  • 2. Runde: Gary Anderson – Dolan/ Kumar

17. Dezember / Dienstag um 13:30 Uhr:

  • 1. Runde: Ryan Searle – Robbie King
  • 1. Runde: Cristo Reyes – Lourence Ilagan
  • 1. Runde: Rowby-John Rodriguez – Noel Malicdem
  • 2. Runde: Krzysztof Ratajski – Jamie Hughes/Zoran Lerchbacher

17. Dezember / Dienstag um 20:00 Uhr:

  • 1. Runde: Ritchie Edhouse – Boris Koltsov
  • 1. Runde: José De Sousa – Damon Heta
  • 1. Runde: Ted Evetts – Fallon Sherrock
  • 2. Runde: Jeffrey de Zwaan – Barneveld / Young

18. Dezember / Mittwoch um 13:30 Uhr:

  • 1. Runde: Ron Meulenkamp – Ben Robb
  • 1. Runde: Mickey Mansell – Seigo Asada
  • 1. Runde: Harry Ward – Madars Razma
  • 2. Runde: Stephen Bunting – Monk / Justicia

18. Dezember / Mittwoch um 20:00 Uhr:

  • 1. Runde: James Wilson – Nico Kurz
  • 1. Runde: Josh Payne – Diogo Portela
  • 1. Runde: Gabriel Clemens – Benito van de Pas
  • 2. Runde: James Wade – Edhouse / Koltsov

19. Dezember / Donnerstag um 13:30 Uhr:

  • 1. Runde: Justin Pipe – Benjamin Pratnemer
  • 1. Runde: Ryan Joyce – Jan Dekker
  • 2. Runde: John Henderson – Richardson / Suzuki
  • 2. Runde: Steve Beaton – Anderson / Zong

19. Dezember / Donnerstag um 20:00 Uhr:

  • 2. Runde: Chris Dobey – Meulenkamp / Robb
  • 2. Runde: Danny Noppert – Lennon / Rydz
  • 2. Runde: Dave Chisnall – Van der Voort / Barry
  • 2. Runde: Gerwyn Price – O’Connor / Kantele

20. Dezember / Freitag um 13:30 Uhr:

  • 2. Runde: Darren Webster – Meikle / Yamada
  • 2. Runde: Mervyn King – Smith / Teehan
  • 2. Runde: Jonny Clayton – Joyce / Dekker
  • 2. Runde: Ricky Evans – McGeeney / Campbell

20. Dezember / Freitag um 20:00 Uhr:

  • 2. Runde: Nathan Aspinall – Boulton / Baggish
  • 2. Runde: Joe Cullen – Wilson / Kurz
  • 2. Runde: Max Hopp – Clemens / Van de Pas
  • 2. Runde: Peter Wright – Rodriguez / Malicdem

21. Dezember / Samstag um 13:30 Uhr:

  • 2. Runde: Keegan Brown – Mansell / Asada
  • 2. Runde: Simon Whitlock – Ward / Razma
  • 2. Runde: Steve West – Searle / King
  • 2. Runde: Adrian Lewis – Reyes / Ilagan

21. Dezember / Samstag um 20:00 Uhr:

  • 2. Runde: Daryl Gurney – Pipe / Pratnemer
  • 2. Runde: Glen Durrant – Sousa / Heta
  • 2. Runde: Mensur Suljovic – Evetts / Sherrock
  • 2. Runde: Dimitri Van den Bergh – Payne / Portela

22. Dezember / Sonntag um 13:30 Uhr:

  • 3. Runde: Clayton / Joyce / Dekker – Bunting / Monk / Justicia
  • 3. Runde: White / Labanauskas / Edgar – Hopp / Clemens / Van de Pas
  • 3. Runde: Aspinall / Boulton / Baggish – Ratajski / Hughes / Lerchbacher

22. Dezember / Sonntag um 20:00 Uhr:

  • 3. Runde: Wade / Edhouse / Koltsov – Beaton / K.Anderson / Zong
  • 3. Runde: Cross / Huybrechts / Nentjes – Noppert / Lennon / Rydz
  • 3. Runde: Van Gerwen / Klaasen / Burness – Evans / McGeeney / Campbell

23. Dezember / Montag um 13:30 Uhr:

  • 3. Runde: Cullen / Wilson / Kurz – Wattimena / Humphries / Petersen
  • 3. Runde: Lewis / Reyes / Ilagan – Webster / Meikle / Yamada
  • 3. Runde: M.Smith / Woodhouse / Lim – Van den Bergh / Payne / Portela

23. Dezember / Montag um 20:00 Uhr:

  • 3. Runde: Chisnall / Van der Voort / Barry – De Zwaan / Van Barneveld / Young
  • 3. Runde: G.Anderson / Dolan / Kumar – West / Searle / R. King
  • 3. Runde: Wright / Rodriguez / Malicdem – Brown / Mansell / Asada

27. Dezember / Freitag um 13:30 Uhr:

  • 3. Runde: Whitlock / Ward / Razma – M.King / R.Smith / Teehan
  • 3. Runde: Suljovic / Evetts / Sherrock – Dobey / Meulenkamp / Robb
  • 3. Runde: Gurney / Pipe / Pratnemer – Durrant / De Sousa / Heta

27. Dezember / Freitag um 20:00 Uhr:

  • 3. Runde: Price / O’Connor / Kantele – Henderson / Richardson / Suzuki
  • 4. Runde: Zwei Spiele

28. Dezember / Samstag um 13:30 Uhr:

  • 4. Runde: Drei Spiele

28. Dezember / Samstag um 20:00 Uhr:

  • 4. Runde: Drei Spiele

29. Dezember / Sonntag 13:30 Uhr:

  • Viertelfinale: Zwei Spiele

29. Dezember / Sonntag 20:00 Uhr:

  • Viertelfinale: Zwei Spiele

30. Dezember / Montag um 20:00 Uhr:

  • Halbfinale: Zwei Spiele

1. Januar / Mittwoch um 20:00 Uhr:

  • Finale

Darts WM LIVE – Das TV Programm von Sport1

12.12.2019 : 20:00 Uhr bis 23:30 Uhr (Highlights WM 2019)
13.12.2019:
15:30 Uhr bis 19:00 Uhr (Highlights WM 2019)
13.12.2019:
20:00 Uhr bis 00:00 Uhr live
14.12.2019:
13:30 Uhr bis 17:55 Uhr live
14.12.2019:
20:00 Uhr bis 00:15 Uhr live
15.12.2019:
14:00 Uhr bis 16:55 Uhr live
15.12.2019:
20:45 Uhr bis 00:15 Uhr live
16.12.2019:
14:30 Uhr bis 18:00 Uhr (Highlights)
16.12.2019:
20:00 Uhr bis 00:15 Uhr live
17.12.2019:
13:30 Uhr bis 18:00 Uhr live
17.12.2019:
20:00 Uhr bis 00:15 Uhr live
18.12.2019:
13:30 Uhr bis 17:55 Uhr live
18.12.2019:
20:00 Uhr bis 00:15 Uhr live
19.12.2019:
13:30 Uhr bis 18:00 Uhr live
19.12.2019:
20:00 Uhr bis 00:15 Uhr live
20.12.2019:
13:30 Uhr bis 18:15 Uhr live
20.12.2019:
20:15 Uhr bis 00:00 Uhr live
21.12.2019:
12:00 Uhr bis 13:30 Uhr (Highlights)
21.12.2019:
13:30 Uhr bis 17:55 Uhr live
21.12.2019:
20:00 Uhr bis 00:15 Uhr live
22.12.2019:
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr live
22.12.2019:
20:45 Uhr bis 00:15 Uhr live
23.12.2019:
13:30 Uhr bis 18:00 Uhr live
23.12.2019:
20:00 Uhr bis 00:15 Uhr live
24.12.2019:
20:00 Uhr bis 00:00 Uhr (Highlights)
25.12.2019:
20:00 Uhr bis 22:00 Uhr (Highlights)
26.12.2019:
19:30 Uhr bis 20:00 Uhr (Michael van Gerwen Story)
26.12.2019:
20:00 Uhr bis 00:00 Uhr (Highlights)
27.12.2019:
13:30 Uhr bis 18:00 Uhr live
27.12.2019:
20:00 Uhr bis 00:15 Uhr live
28.12.2019:
13:30 Uhr bis 18:00 Uhr live
28.12.2019:
20:00 Uhr bis 00:00 Uhr live
29.12.2019:
13:30 Uhr bis 18:00 Uhr live
29.12.2019:
20:00 Uhr bis 00:15 Uhr live
30.12.2019:
17:00 Uhr bis 20:00 Uhr (Highlights)
30.12.2019:
20:00 Uhr bis 00:00 Uhr live
31.12.2019:
20:00 Uhr bis 00:00 Uhr (Highlights)
01.01.2020:
17:00 Uhr bis 20:00 Uhr (Highlights)
01.01.2020:
20:00 Uhr bis 00:00 Uhr live

TOP 10 Favoriten der World Darts Championship 2020

Michael van Gerwen: Wie schon in den letzten Jahren führt der Weg ins Finale nur über den amtierenden Weltmeister Michael van Gerwen. Allerdings präsentierte sich „Mighty Mike“ zuletzt nicht in absoluter Top-Form.

Rob Cross: Auch in diesem Jahr gehört der Überraschungssieger von 2019 zum Favoritenkreis. Die Form spricht für „Voltage“, bei der Premier League erreichte er das Finale, beim World Matchplay gewann er.

Gerwyn Price: Der Waliser gilt als Bad Boy der Szene. Das lässt „The Iceman“ kalt, wie sein Sieg beim Grand Slam of Darts zeigt. Aus dem Turnier nahm er dabei unter anderen van Gerwen.

Michael Smith: An einem guten Tag kann der „Bully Boy“ jeden schlagen. 2018 erreichte er das WM-Finale, gleiches gilt für das World Matchplay in diesem Jahr.

Gary Anderson: In 2015 und 2016 konnte dem „Fyling Scotsman“ niemand das Wasser reichen. Zuletzt zeigte Anderson keine guten Ergebnisse und hofft, seine Form zurückzufinden.

Daryl Gurney: Ein weiterer Vertreter der „Young Guns“ auf der Tour. Wie jedes Jahr zählt er zum erweiterten Favoritenkreis, der ganz große Wurf wird für „Super Chin“ eine Mammutaufgabe.

Peter Wright: Der Schotte gehört in diesem Jahr nicht zu den ganz großen Favoriten, bringt aber eine riesige Erfahrung mit nach London. 2014 erreichte „Snakebite“ das Finale im Ally Pally.

James Wade: Mit 36 Jahren ist „The Machine“ schon ein alter Hase auf der Tour, denn er debütierte bereits mit 21. Bei ihm ist alles möglich – ein Spieler zwischen den Extremen.

Ian White: Der Brite spielt seit 30 Jahren Dart, der ganz große Erfolg blieb „Diamond“ verwehrt. Damit wird es wohl auch in diesem Jahr nichts.

Dave Chisnall: „Chizzy“ kann es an guten Tagen mit jedem aufnehmen. In 2017 und 2019 erreichte er jeweils das WM-Viertelfinale, zuletzt wurde es ruhiger um ihn.

Deutsche Teilnehmer – So stehen die Chancen

Drei deutsche Teilnehmer haben es in diesem Jahr zum Darts-WM geschafft. Allerdings müssen nicht alle drei in der ersten Runde beginnen: Max Hopp ist als einer von 32 Spielern gesetzt und muss deswegen erst in der zweiten Runde einsteigen. Der „Maximiser“ ist das wohl größte Darts-Talent in Deutschland, das gilt es auf einem ganz hohen Level allerdings noch zu bestätigen. Letztes Jahr konnte Hopp in die dritte Runde von London einziehen.

Max Hopp Darts Spieler aus Deutschland

Bereits in der ersten Runde antreten müssen Gabriel Clemens und Nico Kurz. Clemens ist auf Platz 48. der Welt gelistet, seit 2018 bei der PDC und geht als einer der klaren Außenseiter in das Turnier. Noch viel weiter hinten in der Weltrangliste findet sich Nico Kurz wieder. Der 22-jährige liegt auf Platz 222 und konnte sich durch einen überraschenden Sieg bei der German Super League gegen Martin Schindler für die PDC WM 2020 qualifizieren – alles, was jetzt bei Darts Turnier kommt, nimmt Kurz als „Bonus“ gerne mit.

Van Barneveld verabschiedet sich vom Darts

Auch Raymond van Barneveld ist es zu verdanken, dass sich Darts in den letzten Jahre so stark entwickelt hat. Wohl kein anderes Duell als „Barney“ gegen „The Power“ Taylor war in den letzten zwei Jahrzehnten so packend und so oft im TV zu verfolgen wie das Aufeinandertreffen der beiden Altmeister. Nach 35 Jahren Darts, 13 Jahren bei der PDC und einem WM-Titel sowie vier weiteren WM-Titeln beim der BDO nimmt der Holländer Abschied vom Profi-Darts. Zu den Favoriten gehört er zwar schon seit einigen Jahren nicht mehr, bei den Fans hat er von seiner Popularität trotzdem nichts eingebüßt. Genau deswegen steht die WM 2020 auch im Zeichen von Barney – wir freuen uns schon jetzt darauf und hoffen, dass seine Fans so lange wie möglich das bekannte „Barney Army“ anstimmen dürfen.

Gewinner der letzten Jahre auf einen Blick

  • 2020: –
  • 2019: Michael van Gerwen gegen Michael Smith
  • 2018: Rob Cross gegen Phil Taylor
  • 2017: Michael van Gerwen gegen Gary Anderson
  • 2016: Gary Anderson gegen Adrian Lewis
  • 2015: Gary Anderson gegen Phil Taylor
  • 2014: Michael van Gerwen gegen Peter Wright
  • 2013: Phil Taylor gegen Michael van Gerwen
  • 2012: Adrian Lewis gegen Andy Hamilton
  • 2011: Adrian Lewis gegen Gary Anderson
  • 2010: Phil Taylor gegen Simon Whitlock
  • 2009: Phil Taylor gegen Raymond van Barneveld
  • 2008: John Part gegen Kirk Shepherd
  • 2007: Raymond van Barneveld gegen Phil Taylor
  • 2006: Phil Taylor gegen Peter Manley
  • 2005: Phil Taylor gegen Mark Dudbridge
  • 2004: Phil Taylor gegen Kevin Painter
  • 2003: John Part gegen Phil Taylor
  • 2002: Phil Taylor gegen Peter Manley
  • 2001: Phil Taylor gegen John Part
  • 2000: Phil Taylor gegen Dennis Priestley
  • 1999: Phil Taylor gegen Peter Manley
  • 1998: Phil Taylor gegen Dennis Priestley
  • 1997: Phil Taylor  gegen Dennis Priestley
  • 1996: Phil Taylor gegen Dennis Priestley
  • 1995: Phil Taylor gegen Rod Harrington
  • 1994: Dennis Priestley gegen Phil Taylor

Wettbonus bis zu 100€ für die Darts WM

Vor allem die britischen Wettanbieter bieten zum Showdown in London diverse Darts-Wetten an. Alle Spiele, meist auch live, sowie verschiedene Wettvarianten findest Du zum Beispiel bei William Hill, bet365 und auch bwin – den Schwergewichten unter der den Buchmachern der Insel. Auch die Quoten können sich dort sehen lassen. Bei allen drei Wettanbietern bekommst Du zum Start mit einem neuen Sportwetten Account einen 100% Wettbonus von bis zu 100 Euro – je nach der Höhe Deiner ersten Einzahlung. Die Bedingungen haben uns vom bet365 Bonus im Vergleich am meisten überzeugt.

AnbieterWettbonusFaktenZum Bonus
Bwin Logo
bwin Erfahrungen
Bis zu 100€
+10€ Free Bet
• Top Wettauswahl
• Android & iOS App
• Fairer Wettbonus
Bonus sichern
bet365 Logo
bet365 Erfahrungen
Bis zu 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB
• Gratis Live Streams
• Top Wettauswahl
• Asian Handicap Wetten
Bonus sichern
William Hill Logo
William Hill Erfahrungen
Bis zu 100€
50% Gratiswetten
• App für iOS & Android
• Mit Quotenboosts
• Großes Wettangebot
Bonus sichern

Der Spielmodus – Kurze Erklärung und Infos

Bei der PDC WM 2020 werden Legs gespielt. Zwei Spieler treten jeweils gegeneinander an und spielen um den Einzug in die nächste Runde. Beide starten bei 501 Punkten und müssen diese bis auf null runterspielen. Ein Leg kann nur mit einem Wurf in das Doppel-Feld („Double-Out“) beendet werden. Wer das als Erster schafft, gewinnt ein Leg. Wer zuerst drei Legs für sich entscheiden kann, gewinnt einen Satz. Je nach Runde im Turnier müssen unterschiedlich viele Sätze (Sets) gewonnen werden. Wenn es zu einem Entscheidungssatz kommt, muss dieser mit einer Differenz von zwei Legs gewonnen werden. Kommt es dort zu einem 5-5, gibt es ein Sudden Death Leg, das über den Sieger entscheidet. So viele Sets werden in der jeweiligen Runde gespielt:

  • Finale: Best of 13 Sets (first to 7)
  • Halbfinale: Best of 11 Sets (first to 6)
  • Viertelfinale: Best of 9 Sets (first to 5)
  • Achtelfinale: Best of 7 Sets (first to 4)
  • Runde 2: Best of 7 Sets (first to 4)
  • Runde 1: Best of 5 Sets (first to 3)
  • Vorrunde: Best of 3 Sets (first to 2)

Preisgeld Darts WM 2020 im Überblick

Jede weitere Runde, die ein Spieler bei der Darts WM übersteht, lohnt sich, denn das Preisgeld steigt. In Summe wird PDC satte 2,5 Mio Pfund an die Spieler ausschütten. Das kassieren die siegreichen Spieler in den jeweiligen Runden:

  • Weltmeister: £500.000
  • Vizeweltmeister: £200.000
  • Halbfinale: £100.000
  • Viertelfinale: £50.000
  • 4.Runde: £35.000
  • 3.Runde: £25.000
  • 2.Runde: £15.000
  • 1.Runde: £7.500
  • 9 Darter werfen: £25.000

9 Darter – Das Highlight bei der Weltmeisterschaft

Während der PDC Darts 2020 steht der Austragungsort, das Alexandra Palace – in der Darts-Szene einfach nur „Ally Pally“ genannt – grundsätzlich Kopf. Ganz extrem wird es allerdings, wenn es einem Spieler gelingt, einen 9-Darter zu werfen. Dabei muss ein 501 mit nur neun Pfeilen auf null heruntergespielt werden. Da es dabei nur einen Weg über bestimmte Zahlenfelder gibt, ist oftmals auch von den neun perfekten Darts die Rede. Den 9-Darter gibt es nur ganz selten zu bestaunen. Das letzte Mal in London gelang dies Altmeister Gary Anderson im Jahr 2016 gegen den Niederländer Jelle Klaasen. In den letzten 10 Jahren bekamen die Darts-Fans insgesamt nur neun 9-Darter im Ally Pally zu sehen. Für den erfolgreichen Werfer lohnt sich die Meisterleistung übrigens besonders, denn ihn erwarten 25.000 Pfund – es sei denn, einem Konkurrenten gelingt das Kunststück während des Turnierverlaufs ebenfalls. Dann wird das Preisgeld aufgeteilt.

Hier gibt es die Darts WM 2020 Tickets

Wer jetzt noch Tickets für die PDC WM 2020 kaufen möchte, ist zwar spät dran, kann aber Glück haben, doch noch bei der Party im Ally Pally dabei zu sein. Tickets gibt es auf der offiziellen Website der PDC, die Preise stiegen mit den Runden. Zudem wird es immer schwieriger noch an Tickets zu kommen, je näher es Richtung Finale geht. Wir drücken die Daumen und empfehlen als Alternative die immer wieder unterhaltsamen Live-Übertragungen auf Sport1.

World Darts Championship Pokal – Sid Waddell Trophy

Sid Waddell TrophyDer Darts WM Pokal ist benannt nach Sid Waddell, einem britischen Fernsehkommentator, der auch als „the voice of darts“ bekannt ist. Nach seinem Tod im Jahr 2012 benannte die PDC den WM-Pokal zu Ehren der Kommentatoren-Legende Sid-Waddell-Trophy. Wer die WM gewinnt, hat einiges zu stemmen, denn die 70 Zentimeter große Trophäe bringt es auf stolze 25 Kilogramm. Ihr Wert liegt bei rund 20.000 Euro, nicht zuletzt wegen des Fußes, der aus dem gleichen Marmor besteht, aus dem einst Michelangelos Sixtinische Kapelle gefertigt wurde.

Verkleidung & Kostüme währende der Weltmeisterschadt

Während der WM gleicht das Ally Pally bis zu später Uhr einem Tollhaus: Die Stimmung ist der Wahnsinn, die Fans singen ihre Lieder und erscheinen in den verrücktesten Kostümen – von den Simpsons über Charaktere aus der Sesamstraße bis zu den Teletubbies ist hier alles vertreten; man könnte meinen, es sei Kölner Karneval. Fällt dann auch noch ein 180er, tanzen die Zuschauer auf den Tischen und wedeln mit ihren 180er-Schildern.

Kurzum: Ein Besuch im Ally Pally während der Darts WM ist einfach irre. Das wissen übrigens auch die VIPs, vor allem bekannte Fußballer aus Deutschland wurden schon oft unter der ein oder anderen skurrilen Verkleidung im Publikum entdeckt.

Der Kultort Alexandra Palace

Der Alexandra Palace wurde bereits 1873 im Londoner Bezirk Haringey als Freizeit- und Erholungspark eröffnet. Seit 2007 ist das im Volksmund nur als „Ally Pally“ bezeichnete Gebäude Austragungsort der Darts-WM. Zudem findet hier seit 2012 das Snookers Masters statt. So richtig zu kochen beginnt der Alexandra Palace aber eigentlich nur zum Ende des Jahres, wenn die Darts-Fans vor Ort ihre Helden am Board feiern.

Alexandra Palace Austragungsorgt Darts WM 2020

Das Fazit – Viel Spannung und tolle Momente

Fazit Darts WettenDie Darts-WM ist das Sport-Highlight im Dezember. Einst als Kneipensport belächelt, hat sich Darts zu einem anerkannten Profi-Sport entwickelt, der unzählige Fans in den Bann zieht. Die Darts-WM schreibt jedes Jahr verrückte Geschichten von krassen Außenseitersiegen und unglaublichen Matches.

Auch bei den Sportwetten hat sich Darts etabliert und steht vor allem bei den britischen Buchmachern hoch im Kurs. Zu den besten Bookies für Darts Wetten zählen unter anderem bet365, William Hill und BetVictor, aber auch Wettanbieter wie bwin und Interwetten haben Darts – auch live – im Programm. Ob mit oder ohne Wetten: Wir sind uns sicher, dass die Darts WM 2020 wieder für viele tolle Momente sorgen wird.

FAQ – Fragen und Antworten

Wo findet man den aktuellen Spielplan?

Den aktuellen Spielplan zur PDC Darts Weltmeisterschaft findest Du auf der Website der PDC oder auch bei Sport1. Dort gibt es auch alle weiteren Infos, die für das Darts-Event des Jahres von Bedeutung sind.

Wann ist das Darts WM 2020 Finale?

Das Darts WM Finale findet traditionell am 1. Januar im neuen Jahr statt. So ist es auch diesmal und wird zum entspannten Fernseh-Vergnügen, das so manchen Silvesterkater vergessen lässt. Sport1 überträgt das Event wie jedes Jahr in voller Länge live, begleitet von gut aufgelegten Kommentatoren.

Wer sind die Favoriten auf den Titel?

Ausnahmespieler Michael van Gerwen ist auch in diesem Jahr wieder der große Favorit auf den Titel. Aber auch mit dem Sieger von 2019, Rob Cross, darf man rechnen. Hinzu kommen Spieler wie Gerwyn Price und „Bully Boy“ Michael Smith. Nur eine Außenseiterchance dürfte in diesem Jahr Alt-Champion Gary Anderson haben. Das gilt ebenso für Daryl Gurney, Peter Wright und James Wade. Der deutsche Max Hopp hat so gut wie keine Chancen auf den Titelgewinn.

Wer gewann am häufigsten die Weltmeisterschaft?

Wer sonst außer Phil „The Power“ Taylor soll die Darts-WM öfter gewonnen haben? 14-mal konnte Taylor den Titel holen, zwischen den Jahren 1995 und 2002 dominierte er den Sport wie kein anderer und gewann die WM achtmal in Folge. Es wird wohl noch dauern, bis überhaupt einmal ein weiterer Spieler in die Nähe seiner phänomenalen Erfolge kommt. Wir glauben sogar, dass eine derartige Dominanz wahrscheinlich nie mehr zu beobachten sein wird.

Wo findet die Darts WM 2020 statt?

Wie in jedem Jahr steigt die Darts WM 2020 in London, genauer gesagt im Alexandra Palace, in der Darts-Szene nur das „Ally Pally“ genannt – ein besonderer Ort, der von einem verrückten Publikum aus ganz Europa jedes Jahr in ein Tollhaus verwandelt wird.

WIR HELFEN DIR...

Mit GRATIS WETT TIPPS inkl. ANALYSE per Telegram! 
Täglich Analysen, News, Tests, Gewinnspiele u.v.m.
ZUM GRATIS TELEGRAM SERVICE
close-link