Skip to main content

Erster Trainerwechsel Bundesliga 22/23

Bundesliga LogoDer moderne Fußball ist ein kurzlebiges Geschäft und manch ein Beobachter kann kaum auf erster Trainerwechsel Bundesliga 22/23 warten. Während die Erwartungen der Besitzer und Verantwortlichen in einem Verein immer höher werden, wird die Arbeit für die Trainer immer schwieriger. Viel schneller als früher versuchen die Verantwortlichen, auf eine schlechte Periode mit einem Trainerwechsel zu reagieren. Wer nur schon ein paar Spiele ohne Sieg aneinander reiht, sitzt förmlich auf einem heißen Stuhl, wie dies in der Saison 2022-23 schon zwei Bundesliga-Trainer erfahren mussten.


erster trainerwechsel bundesliga banner
Die erste Trainerentlassung erfolgte Anfang September 2022 in Leipzig, wo Domenico Tedesco nach einem Debakel in der Champions League und einem schlechten Start in der Bundesliga seinen Posten räumen musste. Er wurde durch Marco Rose ersetzt, der seinerseits zum Ende der Saison 2021-22 bei Borussia Dortmund durch Edin Terzic ersetzen worden war. Tedesco war selbst mitten in der Saison in Leipzig zum Cheftrainer ernannt worden. Er ersetzte damals den ebenfalls in der laufenden Saison gefeuerten Jesse Marsch.

Als zweiter Bundesliga Trainer musste in dieser Saison Thomas Reis beim VfL Bochum gehen. Sein Team befand sich zu jenem Zeitpunkt ohne einen einzigen Punkt auf dem Konto auf dem letzten Platz in der Tabelle. Für die Clubbosse in Bochum war dies Grund genug, Reis seines Amtes zu entheben und ihn ad interim durch seinen ehemaligen Assistenten Heiko Butscher zu ersetzen. Große Chancen auf eine Entlassung bestehen auch bei Sandro Schwarz (Hertha BSC), Gerardo Seoane (Bayer Leverkusen) und Steffen Baumgart (1. FC Köln). Mehr Details zum Thema erste Trainerentlassung findest Du, wenn Du jetzt diesen Artikel weiterliest.

Wo findet der nächste Bundesliga Trainerwechsel statt?

Natürlich haben die Experten schon klare Meinungen, wer der nächste Trainer sein könnte, der sich einen neuen Arbeitgeber suchen muss. Ein besonders heißer Stuhl ist dabei jener von Julian Nagelsmann beim FC Bayern München. Nach drei Siegen zum Auftakt wollten viele Experten den Bayern schon fast die Meisterschale überreichen. Doch drei Unentschieden und eine Niederlage gegen den FC Augsburg später hängt die Zukunft von Julian Nagelsmann vielleicht an einem wesentlich dünneren Faden als man glauben würde. Es wäre für die Bayern nicht die erste Bundesliga Saison, in der man den Trainer noch vor der Winterpause feuert.

Ein Trainer, der das Prinizip der Bundesliga Trainerentlassung beim FC Bayern München bestens kennt, ist Niko Kovac. Der Kroate, heute beim VfL Wolfsburg ebenfalls in einer delikaten Situation, musste im November 2019 gehen, als die Bayern „nur“ auf dem vierten Platz in der Bundesliga standen. Nun muss Niko Kovac den VfL Wolfsburg aus dem Tabellenkeller führen, was sich ebenfalls als sehr schwierig erweisen könnte.

Statistik Erster Trainerwechsel Bundesliga

Statistik zum Effekt „Trainerwechsel Bundesliga“

Allgemein stehen die Quoten für einen Trainerwechsel immer sehr gut, wenn ein Verein über längere Zeit wenig Erfolg hat. Während Christian Streich und Urs Fischer mit dem SC Freiburg und Union Berlin ungeahnte Höhenflüge erleben, wird die Luft weiter unten auf manchen Trainerposten schon recht dünn. Pellegrino Matarazzo beim VfB Stuttgart oder Gerardo Seoane bei Bayer Leverkusen befinden sich mit ihren Teams ebenfalls in einer Lage, in der sich das Trainerkarussell immer schneller zu drehen droht.

Geduld kann sich für Trainer auszahlen

Nicht immer sind Clubverantwortlichen allerdings auf Krawall gebürstet, was die Personalentscheide auf der Trainerbank angeht. Gemessen an der Leistung in der Bundesliga wäre beispielsweise Oliver Glasner bei der Eintracht Frankfurt ein Kandidat für eine Trainerentlassung gewesen. Doch der Erfolg in der Europa League hatte deutlich mehr Gewicht als der eher durchschnittliche elfte Rang in der Meisterschaft. Nun spielt die Eintracht in der Champions League und von einer Trainerentlassung spricht in Frankfurt aktuell niemand mehr.

Einen gewissen Bonus haben bestimmt auch die Cheftrainer bei den Aufsteigern. Ole Werner beim SV Werder Bremen darf sich über einen ordentlichen Start in die neue Saison 2022-23 freuen und da Frank Kramer Schalke 04 erst im Sommer übernommen hat, dürfte auch seine Zeit an der Seitenlinie noch längst nicht abgelaufen sein. Sollte allerdings gegen das Ende der Saison hin doch noch Handlungsbedarf bestehen, ist man wohl in Bremen und auf Schalke einem Trainerwechsel kaum abgeneigt.

Erster Trainerwechsel Bundesliga 22-23 – Die Wettquoten

Nachdem schon zwei Trainer ihre Posten haben räumen müssen, liegt der Fokus natürlich darauf, welcher Bundesliga Trainer als nächster gehen muss. Aufmerksame Beobachter schließen auf den nächsten Bundesliga Trainerwechsel denn auch gerne Wetten ab. Diese Art von Sportwetten hat allerdings nicht direkt mit dem Sport zu tun, weswegen sie auch nicht überall verfügbar ist. Wer allerdings darauf setzt, dass Sandro Schwarz Hertha BSC schon bald verlassen muss oder dass Julian Nagelsmann beim FC Bayern München entlassen wird, genießt dafür recht gute Quoten.

Noch dürftiger sieht die Prognose allerdings bei Gerardo Seoane (Leverkusen) und Enrico Maaßen (FC Augsburg) aus. Sie sind beide zusammen mit Bayern-Trainer Nagelsmann ganz weit oben in der Rangliste der Trainerwechsel Quoten. Die Frage nach dem Trainerrauswurf wird immer akuter, je schlechter die Lage für die Vereine wird. Und gerade in Leverkusen stehen die Zeichen für Seoane viel eher auf Entlassung als auf etwas anderes.

Eine Entlassung kann aber nicht nur Leistungsgründe haben. So steht Niko Kovac beim VfL Wolfsburg im Konflikt mit Max Kruse, während es auch sportlich nicht gerade nach Wunsch läuft. Sollte sich dieses Bild verschlimmern, liegt ein Trainerwechsel beim VW-Werksclub durchaus im Rahmen des Möglichen. Einen Abstieg aus der Bundesliga wollen die Verantwortlichen in Wolfsburg bestimmt auf keinen Fall riskieren.

Wettanieter mit den besten Quoten auf den Trainerwechsel

  • Bonus

    122€

    Bedingungen

    5x | 1.4 | 7 Tage

    Bonus Code

    Nicht erforderlich
  • Bonus

    200€

    Bedingungen

    5x | 1.5 | 30 Tage

    Bonus Code

    Nicht erforderlich
  • Bonus

    100€

    Bedingungen

    5x | 2,00 | 30 Tage

    Bonus Code

    Nicht erforderlich

Diese Trainerwechsel waren in der Vergangenheit die ersten in der Saison

Frühe Trainerentlassungen hat es in der Bundesliga immer wieder gegeben. Dass jemand wie Domenico Tedesco bei RB Leipzig schon im September gehen muss, gab es sogar schon in jüngster Vergangenheit. In der Saison 2021-22 war Mark van Bommel der erste Bundesliga Coach, der seinen Posten räumen musste. Erst in der Sommerpause von Wolfsburg verpflichtet, musste er schon Ende Oktober wieder gehen. 2020 geschah die erste Trainerentlassung gar schon nach zwei Spieltagen. David Wagner wurde bei Schalke 04 entlassen. Tags darauf entließ auch der FSV Mainz 05 seinen damaligen Trainer Achim Beierlorzer. Die beiden Teams standen auf den Plätzen 18 und 17 in der Tabelle, sodass die News von den Trainerentlassungen kaum jemanden schockierten.

Sehr beliebt ist es bei den Vereinen in der Bundesliga auch, Trainerwechsel in der Sommerpause vorzunehmen. Nicht weniger als sieben Teams haben in der aktuellen Saison einen neuen Übungsleiter an der Seite stehen. Dazu zählen mit Schalke 04 einer der beiden Aufsteiger sowie mit Hertha BSC Berlin ein Team, das in der vergangenen Saison nur knapp dem Abstieg entging. Der Zweite der abgelaufenen Saison, Borussia Dortmund ersetzte seinen Trainer Marco Rose durch Edin Terzic. Allerdings hat Rose seither in Leipzig schon wieder eine neue Stelle gefunden.

Auf Trainerwechsel in der Bundesliga wetten

Manche Wettanbieter führen eigene Kategorien für die Coaches, die als erste entlassen werden. Zeichnet sich der Rauswurf eines Trainers ab, ist dies deutlich an den Wettquoten zu erkennen. Kurzfristig sind dies oftmals recht sichere Tipps. Doch wer schon vor der Saison erkennt, welcher Coach als erster fliegt, kann damit eine ordentliche Summe verdienen. Ein wichtiger Hinweis ist dabei, dass deutsche Wettanbieter keine solchen Wetten anbieten dürfen. Schließlich hat ein Trainerwechsel nicht direkt etwas mit dem sportlichen Geschehen auf dem Rasen zu tun. Vielmehr handelt es sich dabei um eine Entscheidung der Clubverantwortlichen. Falls Du also auf den ersten Trainerwechsel in der Bundesliga wetten möchtest, empfehlen wir Dir Anbieter mit einer Wettlizenz aus Curacao. Diese bieten außerdem einen sehr hohen Wettbonus für Neukunden an.

Während in der Bundesliga oftmals die Coaches der schwächeren Teams von der Trainerentlassung bedroht sind, lohnt es sich dennoch, große Teams wie die Bayern im Auge zu behalten. Bei Julian Nagelsmann braucht es beispielsweise nur ein paar weitere schlechte Spiele und seine Quote macht ihn zum Favoriten auf den nächsten Rauswurf. Bei anderen Teams hingegen muss schon sehr viel passieren, damit es auf den Arbeitsplätzen neben dem Spielfeld zu Veränderungen kommt. Besonders gut im Sattel sitzen aktuell bestimmt Christian Streich beim SC Freiburg, Urs Fischer bei Union Berlin oder auch Daniel Farke bei Borussia Mönchengladbach.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Trainerentlassungen in der Bundesliga

Nach einem Viertel der Saison 2022-23 gilt Gerardo Seoane von Bayer Leverkusen als am meisten gefährdet. Danach folgt schon der Meistertrainer Julian Nagelsmann, der sich bei den Bayern natürlich kaum einen Fehltritt leisten darf.
Der erste Rauswurf eines Bundesliga-Trainers in der laufenden Saison erfolgte bei RB Leipzig. Domenico Tedesco musste seinen Stuhl nach einer hohen Niederlage in der Champions League räumen. Ihm folgte mit Thomas Reis vom VfL Bochum bereits ein weiterer Trainer.
Das lässt sich so pauschal nicht beantworten. Kovac macht sich sein Leben in Wolfsburg nicht einfach, indem er mit Max Kruse einen Star nicht in die Mannschaft lässt. Doch wenn ihm auf Dauer der Erfolg Recht geben sollte, kommt er vielleicht um eine Entlassung herum.