2. Bundesliga 13. Spieltag der Saison 2018/19 – Wett Tipps & Analyse

wett tipps bundesliga

Der 13. Spieltag der 2. Bundesliga steht an! Wie immer gibt es hier unsere Wett Tipps . Letzten Spieltag hatte es ja gerade im Volkspark ziemlich geknallt. Als die Piere-Michel Lasogga Show wieder auf Sendung ging und mit einem späten Tor die Niederlage des bis dato Tabellenführers besiegelte. Nun Thront der HSV auf dem ersten Rang und in Köln beginnt man sich Gedanken zu machen. Schauen wir wie dieser Spieltag verläuft und ob Köln sich fangen kann.

BonkersBet neuer Wettanbieter mit 100€ Wettbonus
Zum 100€ BonkersBet Bonus

Sandhausen – Duisburg Freitag, 09.11.2018 um 18:30 Uhr

Kellerduell in Sandhausen. Sowohl Sandhausen als auch Duisburg sind nach wie vor unten gefangen. Mit einer gleichen mageren Ausbeute von zwei Siegen, drei Remis und ganzen sieben Niederlagen sind beide Teams mit 9 Punkten auf den Plätzen 16 (SVS) und 17 (MSV) zu finden. Doch zeigt der Trend zumindest für Duisburg leicht nach oben. Die Zebras siegten zuletzt gegen Paderborn mit 2-0 und auch im Pokal steht der MSV im Achtelfinale. Sandhausen verlor unterdessen gegen Dresden und spielte in der vorangegangenen Woche ein 3-3 Unentschieden gegen Paderborn. Ich halte es für realistisch, dass Duisburg dieses Duell für sich entscheiden wird. Unter Trainer Torsten Lieberknecht spielen die Zebras einfach nicht mehr wie ein Ligaschlusslicht und besiegten schließlich schon Köln.

Paderborn – Holstein Kiel Freitag, 09.11.2018 um 18:30 Uhr

Paderborn lädt Holstein Kiel zum Heimspiel. Paderborn verlor zwar zuletzt wie erwähnt gegen Duisburg, liegt ansonsten aber als Aufsteiger aus Liga 3 immer noch gut im Rennen. Mit 17 Punkten liegt man auf Platz 10 und braucht derzeit keine große Abstiegsangst zu haben. Kiel liegt sogar hinter den Ostwestfalen auf Rang 11, hat aber genauso auch 17 Punkte auf dem Konto. Die Kieler spielen zeitweise unbeständig, lassen sich unnötige Remis aus den Knochen leiern und spielten so etwa gegen Schlusslicht Ingolstadt nur 2-2. Gegen St. Pauli gab es die Woche zuvor jedoch einen 1-0 Sieg. Kiel will eigentlich weiter oben mitspielen, lässt sich aber durch kleinere Fehler im Spiel aber eben wichtige Punkte abluchsen. Gegen Paderborn kann Kiel zumindest auf die allermeisten seiner Stammspieler bauen, lediglich Mainz-Leihgabe Aaron Seydel fehlt. Paderborn hat keine Verletzten zu beklagen. Die Quoten sehen Paderborn vorne. Eigentlich sollte Kiel aber den Aufsteiger packen. Wer mutig ist, kann sich hier die hohe Kiel Quote schnappen und etwas auf Risiko gehen. Ich tippe einen knappen Kieler Sieg.

Köln – Dynamo Dresden Samstag, 10.11.2018 um 13:00 Uhr

Was da los bei Köln? Seit dem 8. Spieltag haben die Kicker vom Rhein nicht mehr gewonnen und das obwohl man mit Hamburg DER Aufstiegsfavorit ist. Apropos Hamburg: Letzte Woche traf Köln auf Hamburg und verlor tatsächlich das Topspiel mit 0-1 im Volksparkstadion, worauf Hamburg die Tabellenspitze einnahm. Köln belegt derzeit nur noch Rang 3(!) und könnte sogar gesetzt dem Falle, dass Dynamo hier mit zwei Toren unterschied gewinnt, von Dresden selbst überholt werden. Trainer Marcus Anfang hat Grund zur Sorge: Hier müssen unbedingt drei Punkte her. Dresden hat keinerlei Personalprobleme, bei Köln fallen Clemens und Sobiech aus. Mal sehen wie der FC jetzt dem großen Druck standhält. Wenn alles in geordneten Bahnen verläuft, sollte Köln dieses Spiel jedoch gewinnen.

St. Pauli – Heidenheim Samstag, 10.11.2018 um 13:00 Uhr

St. Pauli ist auf dem Silberrang! Ganz frech hat sich der andere Hamburger Klub an Köln vorbeigeschoben und belegt mit starken 22 Punkten derzeit den zweiten Tabellenplatz hinter dem HSV. Heidenheim spielt derweil auch eine starke Saison und liegt mit 19 Punkten und Rang 6 noch in Schlagdistanz zu St.Pauli. Ärgerlich für die Heidenheimer ist der Ausfall des Torjägers Robert Glatzel. St. Pauli muss derweil auf Spielmacher Christopher Buchtmann verzichten, Marc Hornschuh ist nach auskurierter Rückenverletzung zurück im Training. Am Ende wird es ein knapper Arbeitssieg für St. Pauli.

Erzgebirge Aue – Hamburger SV Samstag, 10.11.2018 um 13:00 Uhr

Aue und Hamburg treffen erstmals in einem Punktspiel aufeinander! Nachdem sich der HSV am letzten Spieltag gegen Köln mit 1-0 durchsetzte grüßt man mittlerweile mit stolzen 24 Punkten vom ersten Tabellenrang. Aue hat zuletzt gegen Heidenheim mit 0-1 verloren, gewann die Woche zuvor allerdings gegen Bielefeld mit 1-0 und steht derzeitig mit 14 Punkten auf dem 13. Platz. Der Neutrainer des HSV Hannes Wolf hat gut Fuß fassen können im Traineramt der Hamburger und gewann seine beiden bisherigen Ligaspiele, sowie das Pokalspiel gegen Wiesbaden. Gegen Aue sollte hier außerdem nichts anbrennen, zumal der HSV gerade Auswärts stark ist. Ein Sieg für den HSV ist wahrscheinlich.

Union Berlin – Greuther Fürth Sonntag, 11.11.2018 um 13:30 Uhr

Union ist neben Borussia Dortmund die letzte ungeschlagene Profimannschaft im deutschen Fußball, allerdings haben die Köpenicker nun auch seit dem achten Spieltag nicht mehr gewonnen. Union hat das Remis-Abo abgeschlossen und lässt seit nunmehr vier Spielen viele Punkte liegen. Berlin steht damit auf Rang 4 und hat dabei die Punktgleichen Fürther im Nacken. Beide Mannschaften haben 20 Zähler. Bei Fürth fehlen die beiden Ex-Braunschweiger Omladic und Sauer verletzungsbedingt, Union muss auf Weltmeisterbruder Felix Kroos verzichten. Für Union muss mal wieder ein Sieg her. An diesem Spieltag wird es mal wieder was. Union schlägt Fürth.

FC Ingolstadt 04 – DSC Arminia Bielefeld Sonntag, 11.11.2018 um 13:30 Uhr

Ingolstadt sollte mal so langsam daran denken weitere Siege einzufahren, denn nach 12 Spielen sind die Schanzer mit sieben Punkten abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Immerhin: Die letzten zwei Spieltage errang man sich gegen Duisburg und Kiel zwei Unentschieden. Die Arminia ist seit einigen Spieltagen auch immer mehr unterwegs auf Talfahrt. Zuletzt gab es gegen St.Pauli eine 1-2 Niederlage. Weil Ingolstadt ihn unbedingt will und Bielefeld derzeitig etwas zu wenig tut prophezeie ich hier Ingolstadt seinen zweiten Saisonsieg.

1. FC Magdeburg – SSV Jahn Regensburg Sonntag, 11.11.2018 um 13:30 Uhr

Magdeburg spielt wenig erfolgreich und belohnt sich zu selten für seine Bemühungen. Bisher stehen nur ein Sieg zu buche, dafür bereits sechs Remis und schmerzende fünf Niederlagen. Macht insgesamt 9 Punkte und einen geteilten Relegationsplatz mit Sandhausen. Regensburg ist mit 17 Punkten Teil des engen Tabellenmittelfelds und streitet sich mit Klubs wie Heidenheim und Dynamo um den Anschluss nach ganz oben. Zuletzt gelang Regensburg gegen Union ein Punktegewinn, als sich die beiden 1-1 trennten. Regensburg ist schon Favorit, doch denke ich, dass Magdeburg bereits gezeigt hat, dass sie auch starken Gegnern in die Suppe spucken können. Am Ende gibt es ein Unentschieden.

VfL Bochum 1848 – SV Darmstadt 98 Montag, 12.11.2018 um 20:30 Uhr

Auch Bochum hat vergangenen Spieltag ein Unentschieden geholt. Bei Fürth gab es ein 2-2. Diesmal spielen die Ruhrgebietskicker wieder zuhause und empfangen den SV Darmstadt. Die Lilien haben zuletzt gegen Magdeburg gewonnen und sind die stärkste Heimmannschaft der Liga. Was Bochum Mut machen könnte: Auswärts spielt Darmstadt praktisch Katastrophal: Platz 17 auf der Auswärtstabelle. Bochum ist eher heimstark und wird daraus den Lilien eventuell den tödlichen Strick drehen. Für Darmstadt kehrt Felix Platte aus seiner Verletzungspause wieder zurück, Bochum muss auf Sebastian Maier verzichten. Am Ende wird Darmstadt seiner Auswärtsschwäche erliegen und die drei Punkte in Bochum lassen.

Mr Green Wettbonus von 100€ in Echtgeld
Zum 100€ MrGreen Wettbonus

2. Bundesliga Tipps: Zusammenfassung und Tipp der Redaktion

Wettbonus Tipp HinweisDas war er, der 13. Spieltag der zweiten Bundesliga! Das Feld klärt sich so langsam. Auffällig sind nur die Patzer von Köln, sollte es diesen Spieltag wieder keine drei Punkte für die Rheinländer um Markus Anfang geben, so könnten auch die Gerüchte um einen möglichen Trainerwechsel immer größer werden. Köln hatte ja in der Vergangenheit unter Peter Stöger lange Zeit an Trainer und Kurs festgehalten und am Ende einen bitteren Preis zahlen müssen: Abstieg. Wir bleiben gespannt, halten euch von Woche zu Woche auf dem laufenden und wünschen viel Spaß beim Mitfiebern und Jubeln.

Euer Christian Jansen