//Wett Tipp 3. Liga 18. Spieltag – Saison 2018/19

Wett Tipp 3. Liga 18. Spieltag – Saison 2018/19

3. Liga 18. Spieltag der Saison 2018/19 – Wett Tipps & Analyse

3 Liga Wett TippsWir haben die gesamte 3. Liga für den 18. Spieltag analysiert und daraus für euch die Wett Tipps abgeleitet. Der 18. Spieltag steht ganz im Zeichen der so genannten „6-Punkte Spiele“. Uns erwarten extrem spannende und enorm wichtige direkte Duelle sowohl an der Tabellenspitze, als auch imTabellenkeller.  Spannend wird es, für wen die letzten Spiele des Jahres noch Türen öffnen können, denn sportlich geht es in die heiße Endphase der Hinrunde und es scheinen sich die ersten kleinen Gruppen in dieser so ausgeglichenen dritten Liga zu bilden. Daher heißt es in der oberen Tabellenhälfte gerade für die Mannschaften, die sich immer weiter von dieser Gruppe entfernen, dran zu bleiben. Für die untere Gruppe geht es zeitgleich darum schnell aus dieser sich bildenden „Abstiegsgruppe“ herauszukommen und endlich Punkte einzufahren. Daher dürfen wir uns sowohl in der oberen, als in derunteren Tabellenregion wieder auf extrem  spannende und unterhaltsame Partien freuen. Wie ihr daraus auch noch einen eigenen Gewinn erzielen könnt, präsentiere ich euch im Folgenden.

BonkersBet neuer Wettanbieter mit 100€ Wettbonus
Zum 100€ BonkersBet Bonus

Jena –  Meppen 7.12.2018 um 19:00 Uhr

Der erste Abstiegskrimi erwartet uns direkt am Freitagabend. Der 17. aus Jena empfängt unter Flutlicht den 18. aus Meppen.  Außer dem Überraschungssieg beim SV Wehen Wiesbaden gelingt dem FCC momentan wirklich nicht viel. So verlor man, trotz zwischenzeitlicher Führung, auch am vergangenen Spieltag noch deutlich bei den Würzburger Kickers. Damit konnte man nur eins der letzten zwölf Ligaspiele gewinnen und musste in den vergangenen drei Spielen alleine zwölf Gegentore hinnehmen. Auch wenn der SV momentan einen Punkt hinter den Hausherren steht, könnten Meppen letzte Woche sowas wie der Befreiungsschlag geglückt sein. Nach dem 1:1 in Zwickau konnte man vor heimischem Publikum einen überzeugenden 3:0 Sieg gegen Fortuna Köln erzielen und konnte durch die beiden Spiele wieder ein wenig in die Spur finden.

Die Vorzeichen für ein wirklich gutes Fußballspiel gibt es hier nicht, aber einen leidenschaftlichen Abstiegskrimi mit vielen Toren können wir hier erwarten. Beide Mannschaften müssen gewinnen und beide Mannschaften holen ihre Punkte nicht in der Defensive (bereits 28 bzw. 34 Gegentore).

Wir tippen daher, dass beide Teams treffen werden.

Kaiserslautern – Würzburg 8.12.2018 um 14:00 Uhr

Paukenschlag beim 1. FCK! Cheftrainer Michael Frontzeck ist mit sofortiger Wirkung beurlaubt wurden. Ein neuer Trainer konnte noch nicht gefunden werden, daher übernimmt Co-Trainer Alexander Bugera vorerst. Ob dies die lang ersehnte Wendung bei den „roten Teufeln“ bringt, ist die nächste Frage. Zur aktuellen Situation bei Lautern braucht man nach dem Trainerwechsel wohl nicht sagen. Nach der starken Phase in der Mitte der aktuellen Spielzeit, in der viele wieder Hoffnung geschöpft haben, konnte Kaiserslautern seit vier Spielen nicht mehr gewinnen, holte nur einen Punkt und erzielte auch nur ein einziges Tor. Folglich hat man momentan auch nicht ansatzweise etwas mit dem Aufstieg zu tun, sondern belegt den zwölften Platz mit bereits zehn Punkten Rückstand auf Platz drei. Auch die Würzburger haben sich diese Saison sicherlich anders vorgestellt. Auch wenn man am letzten Spieltag, nach acht sieglosen Spielen, endlich wieder einmal gewinnen konnte (5:2 gegen Jena), liegt man nur auf dem zehnten Tabellenplatz und nur einen Punkt vor dem FCK.

Beide Mannschaften, aber natürlich vor allem Kaiserslautern, hinken also den eigenen Erwartungen hinterher und brauchen endlich Punkte. Das Potenzial ist sicherlich auf beiden Seiten vorhanden, wurde aber bisher zu selten auf den Platz gebracht. Nach dem Trainerwechsel und dem Erlösungssieg der Würzburger, erwarten wir an diesem Samstagnachmittag ein euphorisches und offensives Auftreten beider Seiten.

Daher tippen wir auf mindestens drei Tore in diesem Spiel.

Köln – 1860 München  8.12.2018 um 14:00 Uhr

Für die Hausherren sah es vor fünf Spieltagen noch gar nicht schlecht aus, man befand sich im Mittelfeld und fuhr die nötigen Punkte ein. Mittlerweile hat die Fortuna die Alarmhaltung eingenommen und befindet sich mitten im Abstiegskampf. So schnell geht das in dieser dritten Liga! Die Sorgen kommen aber auch nicht irgendwo her, sondern aus den Leistungen der letzten Wochen. Fortuna konnte nur einen Punkte aus den letzten fünf Spielen holen und das mit einer katastrophalen Tordifferenz von 1:19! Sollte Kazcmarek nicht Frontzeck folgen wollen, heißt es also endlich wieder punkten. Die „Löwen“ können sich da schon eher weniger beschweren. Man steht als Neuaufsteiger auf einem momentan sicheren Platz und konnte am vergangenen Spieltag nach vier sieglosen Spieltag endlich wieder mit 2:0 gegen Zwickau gewinnen. Damit dürfte es zumindest zurzeit angenehm ruhig rund um Team und Trainer sein.

Die zweitschlechteste Defensive und Offensive stellt Fortuna Köln. Das beschreibt die letzten Spiele sehr gut. Daher wird Fortuna erst mal versuchen hinten wieder gut zu stehen und wieder Selbstvertrauen zu gewinnen. Da wir auch davon ausgehen, dass 1860 nicht von vorne rein alles nach vorne werfen wird, gehen wir von einer sehr zähen ersten Halbzeit aus, bevor das Spiel an Tempo gewinnen könnte.

Wir tippen daher auf ein Unentschieden zur Halbzeit.

Uerdingen – Rostock 8.12.2018 um 14:00 Uhr

Ein wirkliches Topspiel der besten dritten Liga der Welt. Auf einer Seite stehen natürlich die Neureichen vom KFC aus Uerdingen, die gemäß der Erwartungen und sicherlich auch der Einkäufe mitten im Aufstiegsrennen. Genauer gesagt steht man mit 31 Punkten auf dem Relegationsplatz, einem Punkt hinter dem ersten direkten Aufstiegsplatz. Von der kurzen Flaute konnte man sich auch schnell wieder erholen und konnte die letzten drei Spiele allesamt, ganz ohne Gegentor, für sich entscheiden. Auf der anderen Seite steht die „Kogge“ aus Rostock die auch zu den Spitzenteams dieser Liga zählt, auch wenn man dies bei dem ersten Blick auf die Tabelle nicht sofort erkennen kann. Dort steht man nämlich „nur“ auf Tabellenplatz acht und hat momentan fünf Punkte Rückstand auf die Hausherren. Natürlich sind die Aufstiegsplätze noch nicht weit in die Ferne gerückt, aber den Leistungen zu Folge, müsste Hansa schon einige Punkte mehr auf dem Konto haben. Die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor ist hier das Problem. Doch gerade gegen die vermeintlich starken Gegner sieht Rostock meist gut aus. So holte man einen sehr verdienten Punkt gegen Osnabrück, bezwang den KSC mit 1:0 und schlug sich auch im Pokal gegen die beiden Erstligisten Stuttgart und Nürnberg sehr gut.

Wir gehen daher von einem sehr engen Spiel auf Augenhöhe aus. Rostock wird wieder sehr gut stehen und auch gegen die sehr Prominente Offensive der Uerdinger ein Mittel finden. Wer das Spiel hier für sich entscheiden wird, hängt sehr stark von der Tagesform beider Teams ab.

Unser Tipp lautet daher: es fallen 2-3 Tore in diesem Spiel.

Noch mehr Tipps? Hier zu allen aktuellen Wett Tipps

Karlsruhe –  Münster 8.12.2018 um 14:00 Uhr

Ein weiteres echtes Topspiel dieser Liga an diesem 18. Spieltag! Hier trifft wohl die Mannschaft der aktuellen Stunde auf die Mannschaft der vergangenen Stunde. Der KSC klettert immer weiter in der Tabelle und steht mittlerweile schon auf dem zweiten Tabellenplatz, nachdem man 13 Punkte aus den letzten fünf Spielen einfahren konnte. Auch wenn man die vergangenen Spiele immer nur mit einem Tor Vorsprung gewinnen konnte, zeigt es auch von Qualität und Reife diese Spiele dann regelmäßig zu gewinnen. Die Preußen aus Münster stehen da schon eher für ein wenig mehr Spektakel, wie ich in den vergangenen Analysen schon häufiger erwähnt habe. Nachdem Münster schon quasi als einer der Topfavoriten gehandelt wurde, lief es jetzt in jüngster Vergangenheit nicht mehr perfekt und eine erste Talfahrt bahnt sich an. Man konnte dementsprechend nur vier Punkte aus den letzten vier Spielen holen und verlor auch das Freundschaftsspiel gegen Gladbach deutlich. Das alles ändert natürlich aber nichts an der bisher grandiosen Saison.

Allerdings muss Preußen sich jetzt wieder fangen, um den Anschluss an die obere Gruppe nicht zu verlieren. Da kommt die Mannschaft vom KSC natürlich nicht gerade recht. Man merkt bei den Baden-Württembergern einfach, dass momentan alles läuft. Die Mannschaft harmoniert perfekt und agiert schon fast zu souverän.

Wir denken daher, dass der Karlsruher SC auch dieses Spiel gewinnen wird.

Osnabrück – Wiesbaden 8.12.2018 um 14:00 Uhr

Der Tabellenführer und die Mannschaft der Saison empfängt den SV Wehen Wiesbaden. Wer hätte vor der Saison gedacht, dass die Saison beim VFL so erfolgreich verlaufen wird. Wohl die Wenigsten, aber mittlerweile sind die „Lilanen“ seit ein paar Spieltagen souveräner Tabellenführer. Auch wenn man nur eins der letzten drei Spiele gewinnen konnte ist man nun mehr seit zehn Spieltagen ungeschlagen. Auch der SV Wehen Wiesbaden ist im Laufe der Saison immer besser in die Spielzeit gekommen. Nach einer sehr starken Phase konnte aber auch der SV nur eins der letzten drei Spiele gewinnen und steht daher nur auf dem siebten Tabellenplatz.

Trotz der aktuellen, wenn man es so überhaupt nennen kann, Schwächephase, sind beide Mannschaften in bestechender Form. Vor allem wird das Duell der besten Defensive vom VF, die auf die beste Offensive der Liga von Wehen trifft. Wir denken, dass es auf jeden Fall ein sehr enges Spiel wird und sich weder die beste Defensive, noch die beste Offensive komplett durchsetzen wird.

Daher tippen wir auf 2-3 Tore in diesem Spiel.

Braunschweig – Halle 8.12.2018 um 14:00 UHR

Diese Saison scheint wie verflucht bei den „Löwen“ zu sein. Malspielt man „beschissen“ und verliert folglich und dann zeigt man wieder eine starke Vorstellung und gewinnt trotzdem nicht, so wie am vergangenen Spieltag beim 2:2 gegen den VFR Aalen. Man dominiert diese Partie nach Belieben und kassiert durch zwei verunglückte Schüsse trotzdem zwei Gegentore und verschenkt damit in der 88. Minute die drei Punkte. Damit bleibt man abgeschlagen auf dem letzten Platz und ist seit mittlerweile schon zehn Spielen sieglos. Der Abstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz beträgt nun schon acht Punkte. Ein völlig umgekehrtes Bild kann man bei den Gästen vom Halleschen FC momentan betrachten. Dieser hat sich in den letzten sechs Spieltagen still und heimlich in den Aufstiegskampf eingeschaltet, indem man in diesem Zeitraum ganze 14 Punkte einfahren konnte. So auch am Samstag beim überzeugenden Auswärtssieg bei Preußen Münster.

Eins ist klar und zwar, dass der Druck in diesem Spiel ausschließlich auf der Seite des BTSV besteht und dieser nicht gerade gering ist. Der HFC hat hier wenig zu verlieren. Sie können so weiter machen wie in den vergangenen Spielen und auf der Erfolgswelle weiter schwimmen. Doch wir glauben, dass ihnen gerade dadurch etwas die letzten Prozente fehlen werden  und Braunschweig einen überraschenden Sieg einfahren kann.

Lotte – Unterhaching 9.12.2018 um 13:00 Uhr

Ein weiteres Spiel, das zwei Tabellensituationen aufweist ,aber sicherlich zwei sehr zufriedene Vereine zeigt. Auf der Heimseite stehen die Sportfreunde aus Lotte, die zwar ab und zu überraschen, wie zum Beispiel beim 1:0 Erfolg gegen Rostock oder dem 0:2 Sieg in Uerdingen, aber in den in Anführungszeichen normalen Begegnungen zu viele Punkte liegen lassen. Dennoch wird man mit dem elften Tabellenplatz und den 21 Punkten zu diesem Zeitpunkt sicherlich in Westfalen sicherlich hoch zufrieden sein.  Auf der Auswärtsseite steht dann die SpVgg Unterhaching mit bereits 30 Punkten und einem überragenden vierten Tabellenplatz, der alle Erwartungen vor der Saison gesprengt hat. Dazu kommt noch das beste Torverhältnis der Liga (+18) und die meisten erzielten Tore (37). Eine unglaubliche Spielzeit bisher. Dementsprechend verlor man seit zehn Spiel nicht mehr und konnte die letzten drei Spiele, mit einer Tordifferenz von 16:4(!) gewinnen!

Die Spielfreunde der Bayern scheint momentan schier unzähmbar, genau wie die Lust am Offensivfußball. Auch wenn Lotte sicherlich einen gefestigten Eindruck macht, ist die Spielvereinigung momentan einfach zu stark und wird ihren Fußball weiter genau so praktizieren.

Wir tippen daher auf einen Auswärtssieg von Unterhaching.

Aalen – Cottbus 9.12.2018 um 14:00 Uhr

Am Spieltag der direkten Duelle, hält auch der Sonntag ein weiteres direktes Duell zur Verfügung, nämlich ein weiteres Kellerduell. Über Aalen muss man momentan nicht viel reden. Man ist seit sieben Spielen sieglos, belegt den 19. Tabellenplatz und eine Besserung ist nicht zu erkennen. Wirklich überzeugen konnte man nur selten in dieser Saison, viel mehr hat man schon öfter einige sehr glückliche, wie am vergangenen Spieltag in Braunschweig, Punkte geholt. Spielerisch ist hier noch mehr Luft nach oben, als der Tabellenplatz sowieso schon vermuten lässt. Auch bei Energie läuft es nach dem Aufstieg nicht wirklich besser. Man liegt auf dem 15. Platz und hat nur zwei Punkte auf die Abstiegsplätze. Auch Cottbus konnte seit drei Spielen nicht mehr gewinnen (davon allerdings gegen Osnabrück und Uerdingen), aber davor gab es immerhin zwei aufeinanderfolgende Siege. Ein wenig hoffen lassen die vergangenen Wochen also doch.

Alles in allem, werden wir hier kein hochklassiges Spiel erleben. Dafür fehlt beiden Teams die Qualität und auch das Selbstvertrauen. Wir gehen sogar von einem sehr zähen Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten aus.

Daher tippen wir auf höchstens drei Tore in diesem Spiel.

 Zwickau – Grossaspach 10.12.2018 um 19:00 Uhr

Ein Duell zweier direkter Tabellennachbarn, die punktgleich auf Platz 13 und 14 stehen. Beide haben das Ziel nicht in die Regionalliga abzusteigen und momentan reicht es dafür auch bei beiden Vereinen, aber durch ist das Thema alle Male noch nicht. Gerade einmal zwei Punkte trennen die Abstiegsplätze und diese beiden Teams. Gerade bei dieser Ausgeglichenheit dieser beiden Teams ( 6 und 5 Punkte aus den letzten fünf Spielen) sind die direkten Duelle von enormer Bedeutung.

Dementsprechend gehen wir von einem anfangs sehr konzentrierten, aber auch verhaltenen Spiel auf beiden Seiten aus. Wichtig wird es über Zweikämpfe gut in dieses Spiel zu kommen. Denn dieses Spiel wird durch nur durch Leidenschaft und Engagement entschieden werden. Genau hier sehen wir den FSV leicht vorne. Zusätzlich wird auch die tolle Kulisse der Zwickauer hier einen großen Einfluss auf das Spiel haben.

Daher tippen wir auf einen Heimsieg vom FSV Zwickau.

Mr Green Wettbonus von 100€ in Echtgeld
Zum 100€ MrGreen Wettbonus

3. Liga Tipps: Zusammenfassung und Tipp der Redaktion

Wieder dürfen wir uns auf einige sehr spannende direkte Duelle , sowohl an der Tabellenspitze, als auch im Tabellenkeller, freuen. Es fängt so langsam an ernst zu werden und erste Richtungen sind mittlerweile zu erkennen. Gerade deshalb geht es schon jetzt, im Hinblick auf die Endtabelle, um jeden Punkt. Gerade für Braunschweig heißt es nicht den Anschluss an die Liga zu verlieren. Trotz der extremen Ausgeglichenheit der Liga freuen wir uns auch diese Woche auf einige saftige Quoten. Gerne könnt ihr unsere Empfehlungen, bei denen ihr auch ein gutes Gefühl habt, nachtippen. Viel Glück dabei! Und natürlich auch viel Spaß beim Schauen der Spiele!

Auf ein schönes Drittliga Fußballwochenende!

By |7. Dezember, 2018 |Categories: Wett Tipp|0 Comments

About the Author:

Josh Johnson
Ich bin 21 Jahre alt und lebe im wunderschönen Norden unseres Landes. Mein Lieblingsverein ist die KSV Holstein. Durch jahrelange Leidenschaft für den deutschen Fußball und analysierte Wetten der deutschen Ligen, vorwiegend 3. Bundesliga, ist diese Aufgabe bei wettbonus360.com wie auf mich zugeschnitten.

HEUTE 10€ GRATIS !

Ohne eigene Einzahlung Wetten platzieren
Nach der Anmeldung kommt der Gutscheincode spätestens
nach 48 Stunden per E-Mail
close-link