Skip to main content

Wettarten für Sportwetten – Alle Wettarten inklusive Erklärung

Während früher nur die klassische Dreiweg-Wette auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage platziert werden konnte, gibt es heute viele Wettarten mehr. Bei manchen Buchmachern wie Tipico, bet365 oder Interwetten stehen Optionen im dreistelligen Bereich bereit. Das ist nicht immer förderlich, denn zum Teil verleiten diese zu einer wilden Spielerei. Wir konzentrieren uns in diesem Text auf die wichtigsten Wettarten und stellen sie kurz und knapp vor.

Die Unterteilung von Wettarten bei Sportwetten

Bevor wir auf die verschiedenen Wettvarianten zu sprechen kommen, möchten wir zunächst die Unterteilung der drei grundsätzlichen Wettarten beim Sportwetten vornehmen. Was damit gemeint ist, erfährst Du in den folgenden drei Abschnitten.

Sportwetten Arten

Zweiweg-Wetten

Bei den Zweiweg-Wetten kannst Du nur auf zwei mögliche Ereignisse bei einem Spiel tippen. Es gibt verschiedene Wettvarianten, bei denen das funktioniert. Eine ist zum Beispiel das „Über/Unter“. Du tippst darauf, ob mehr oder weniger Tore als vorgegeben fallen, eine dritte Möglichkeit gibt es nicht. Weitere Wettvarianten, die zu den Zwei-Wetten gehören, sind unter anderen auch „Treffen Beide/Treffen nicht Beiden“ und Sieg-Wetten beim Basketball oder Handball, bei denen die Verlängerung (Overtime) miteinbezogen wird.

Dreiweg-Wetten

Bei den Dreiweg-Wetten – der Name nimmt es bereits vorweg – kannst Du bei einer Begegnung auf drei unterschiedliche Spielausgänge tippen. Die Rede ist also von der klassischen Wette auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage. Dies ist zusammen mit der „Doppelten Chance“ die einzige Variante, bei denen drei unterschiedliche Ausgänge möglich sind. Zwar gibt es andere Wettarten, bei denen auch mehr als drei Möglichkeiten zur Verfügung stehen, diese werden aber nicht als Dreiweg-Wette im herkömmlichen Sinne bezeichnet.

Mehrweg-Wetten

Bei den Mehrweg-Wetten setzt Du auf zwei verschiedene Spielausgänge in einer Wette. So kannst Du zum Beispiel sowohl auf den Sieg der Heimmannschaft als auch auf ein Unentschieden nach 90 Minuten tippen. Dein Einsatz wird dann halbiert und zu jeweils 50% auf die beiden Ereignisse platziert. Eine Mehrweg-Wette kann beim Buchmacher in der Wettauswahl festgelegt werden, die Aufsplittung des Einsatzes wird automatisch vorgenommen.

Bietet alle Wettanbieter die gleichen Wettarten an?

Nicht jeder Wettanbieter hat auch alle möglichen Wettarten im Programm. Logo, die gängigsten Varianten wirst Du bei jedem vernünftigen antreffen, etwas anders sieht es hingegen aus, wenn Du Dich zum Beispiel auf das Asian Handicap konzentrierst. Hier stehen nicht bei jedem Sportwetten Anbieter alle möglichen Varianten bereit. Also: Wenn Du eine Wettart bevorzugst, die nicht bei jedem Bookie angeboten wird, solltest Du Dich zunächst schlaumachen, wie Dein potenzieller Buchmacher hier aufgestellt ist.

Sportwettenanbieter mit der gröten Wettauswahl

Wir haben uns angeschaut, welche Sportwetten Anbieter die größte Auswahl an Wetten bereitstellen. Auch andere Wettanbieter können hier überzeugen, wir möchten in diesem Abschnitt aber den Fokus auf ein paar wenige Wettanbieter richten, die uns im Vergleich in puncto Auswahl am besten gefallen haben. Die dazugehörigen Infos gibt es in den folgenden Abschnitten.

bet365

bet365 ist einer der Wettanbieter, der wohl die meisten Wetten überhaupt bereitstellt. Aus rund 30 Sportarten können sich Kunden bedienen, neben den Kernsportarten sind dort auch Floorball oder E-Sports vertreten. Wettvarianten haben die Briten reichlich im Programm, beim Fußball sind es selbst in den unteren Ligen oftmals mehr als 100 verschiedene Varianten. Das zieht sich auch durch den Livebereich. Zum Start gibt es bei bet365 einen 100% Bonus von bis zu maximal 100 Euro, die Quoten liegen konstant über dem Branchenschnitt.

100€

Wettbonus

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.
  • Zahlungsmethoden: PayPal, Skrill, Paysafecard
  • Wettsteuer: 5% Steuer vom Bruttogewinn
  • Lizenz: MGA (Malta Gaming Authority)

bwin

bwin überzeugt ebenfalls mit einer riesigen Auswahl an Wetten. Grundsätzlich bietet der Buchmacher bis zu 40 verschiedene Sportarten an. Auch die Vielfalt bei den Wettarten ist erstaunlich, dort gibt es bei Spielen in Premier League oder Bundesliga beispielsweise mehr als 200 verschiedene Optionen. Aber: Nicht jede davon ist sinnvoll, von Spielereien wie „Wer erhält den Anstoß?“ solltest Du generell die Finger lassen, denn das kommt einer Lotterie gleich. Auch in den nicht so prominenten Ligen und Sportarten stehen bei bwin reichlich Wettvarianten bereit.

1xbet

Die wahrscheinlich größte Auswahl an Wetten kommt von 1xbet. Bei dem russischen Buchmacher stehen nicht nur rund 50 verschiedene Sportarten bereit, auch die Vielzahl bei den Wettoptionen ist unerreicht – auf bis zu 1.300 Varianten kann je nach Spiel zurückgegriffen werden. Neben den populären Disziplinen wie Fußball, Basketball oder Tennis stehen auch vermeintliche Exoten wie Wrestling zur Auswahl. Neueinsteiger erhalten bei 1xbet einen 100% Wettbonus von bis zu 100 Euro. Daneben punktet der Wettanbieter mit starken Quoten und diversen Livestreams.

betfair

Die einstiege Wettbörse betfair ist in Deutschland mittlerweile als klassischer Buchmacher verfügbar. Rund 30 Sportarten stehen bei betfair für eine Wette bereit, neben den Populärsportarten Fußball, Tennis und Basketball, haben es auch Sportarten wie Surfing oder Rugby Union ins Wettprogramm von betfair geschafft. Die Auswahl bei den Wettvarianten ist gut, auch wenn sie in puncto Vielzahl nicht an Konkurrenten wie bet365 oder bwin herankommt. Das muss sie aber auch nicht, denn neben den wichtigsten Wettvarianten sind auch die ein oder andere Zusatzoption Teil des Wettportfolios.

Interwetten

Interwetten ist ein Wettanbieter aus Österreich mit großer Tradition, der sich über viele Jahre hinweg einen guten Ruf in der Wettszene erarbeitet hat. Knapp 40 Sportarten stellt Interwetten bereit – auch eSports und Wetten aus dem Bereich Gesellschaft wie zum Beispiel auf den Ausgang beim Eurovision Song Contest sind möglich. Beim Fußball stehen bei Interwetten für Spiele in Bundesliga, Champions League oder Premiere League mehr als 150 Wettvarianten zur Auswahl, auch bei den anderen Kernsportarten wie Eishockey, Tennis und Handball wird das Angebot hohen Ansprüchen gerecht.

Alle Wettarten anhand von Beispielen erklärt

Bei welcher Wettart muss welches Ergebnis eintreffen? Wir bringen Licht ins Dunkle und erklären die wichtigsten Wettvarianten anhand von Beispielen. Danach sollten alle Fragen zu den verschiedenen Varianten geklärt sein. Falls nicht, meldet euch einfach bei uns!

1 X 2 Wetten

Hier handelt es sich um die klassische Dreiweg-Wette. Die 1 steht für einen Heimsieg, das X für ein Unentschieden und die 2 für einen Sieg des Auswärtsteams.

Wettarten 1X2

Beispiel einer 3 Wege Wette mit 1, X, 2

Dazu ein Beispiel: Borussia Dortmund spielt in der Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg. Du gehst von einem Sieg der Dortmunder aus und tippst deswegen auf eine 1 (Heimsieg). Wenn Du hingegen von einem Sieg der Wolfsburger ausgehst, spielst Du entsprechend auf die 2 (Auswärtssieg). Außerdem gibt es – das verrät die Bezeichnung „Dreiweg-Wette“ bereits – noch einen dritten möglichen Spielausgang: das Unentschieden. Dieses wird kurz mit einem „X“ gekennzeichnet. Achtung: Die Dreiweg-Wette bezieht sich nur auf das Ergebnis in der regulären Spielzeit. Kommt es in einem Pokalwettbewerb zu einer Verlängerung, zählt diese nicht dazu, die Wette endet nach den 90 Minuten plus Nachspielzeit.

Einzelwetten

Bei der Einzelwette tippst Du nur auf ein einziges Spiel. Das ist der entscheidende Unterschied zur Kombiwette und der Systemwette, bei denen Du verschiedene Wetten miteinander kombinierst. Bei einer Einzelwette ist das Risiko vergleichsweise gering, da Du nur vom Ausgang einer einzigen Partie abhängig bist. Die Quote ist entsprechend niedriger als bei den meisten Kombiwetten. Vor allem erfahrene Spieler spielen Einzelwetten im Vergleich mit etwas höheren Einstätzen. Aber auch kleine Einsätze sind getreu dem Motto „Langsam ernährt sich das Eichhörnchen“ sinnvoll – ein Höchstmaß an Disziplin ist hier das A und O. Einzelwetten sind auf alle möglichen Wettvarianten möglich.

Ergebniswetten

Die Ergebniswette ist sehr spekulativ, da Du hier nicht nur auf die Tendenz des Spielausgangs tippst (1, X, 2), sondern das korrekte Ergebnis vorhersagen musst. Spielen zum Beispiel der FC Bayern München und der 1.FC Köln in der Bundesliga gegeneinander, kannst Du darauf setzen, dass das Spiel exakt 5:1 endet. Tritt das Ergebnis am Ende ein, ist die Quote sehr hoch. Das gilt allerdings ebenso für das Risiko, das Du mit einer Ergebniswette eingehst. Wir raten deswegen – wenn überhaupt – nur zu ganz kleinen Einsätzen. Als kleine „Side Bet“ kann die Ergebniswette eine nette Angelegenheit sein, langfristig erfolgversprechend ist sie aus unserer Sicht hingegen nicht. Weitere Info: Auch als Absicherung bei einer Livewette ist die Ergebniswette eine sinnvolle Option.

Doppelte Chance

Die „Doppelte Chance“ ist eine Art Absicherung der klassischen Dreiweg-Wette.Hier werden verschiedene Spielausgänge kombiniert.

Wettarten Doppelte Chance

Beispiel einer Wette mit Doppelte Chance

Zur Erklärung schauen wir uns das Spiel Hamburger SV gegen den VfB Stuttgart an. Wir glauben, Stuttgart könnte in Hamburg einen Sieg mitnehmen, sind uns aber nicht absolut sicher. Die Quote auf den Sieg der Stuttgart ist lukrativ und wir spielen die Doppelte Chance auf den VfB. Damit decken wir zwei mögliche Spielausgänge ab, denn wir setzen bei dieser Variante darauf, dass Stuttgart entweder gewinnt oder das Spiel zumindest unentschieden endet. Die Quote ist aufgrund der guten Ausgangsquote zwar schlechter – das ist der Preis der Absicherung – aber immer noch sehr gut spielbar. Sicherheitsfanatiker können natürlich auch den Favoriten absichern und das 1x spielen. Wer von einem offenen Schlagabtausch ausgeht und ein Unentschieden für unmöglich hält, kann sich gar am „1/2“ probieren – in dem Fall gewinnt die Wette, wenn kein Unentschieden eintritt, ganz egal, wer das Spiel am Ende für sich entscheidet.

Kombiwetten

Die Kombiwette ist die wohl beliebteste Wettart. Das ist nicht unbegründet, denn durch die Kombination von mehreren Spielen wird die Gesamtquote in die Höhe geschraubt. Dazu ein Beispiel: Du tippst „Über 2,5“ bei Dortmund gegen Leipzig, „x2“ bei Frankfurt gegen Wolfsburg und einen Handicap-Sieg der Bayern gegen Bremen. Die Quoten der Spiele sind Dir für Einzelwetten zu gering, also kombinierst Du die drei Tipps in einer Kombiwette. Die drei Wettquoten werden miteinander multipliziert und ergeben die Gesamtquote. Der Einsatz kann dann auch deutlich geringer sein als bei einer Einzelwette, obwohl der potenzielle Gewinn zugleich hoch bleibt. Allerdings: Je mehr kombinierte Spiele, desto höher das Verlustrisiko, denn ein einziger falscher Tipp zerstört die gesamte Kombi. Kombiniere deswegen nur maximal drei bis vier Spiele zu ordentlichen Quoten – welche Wettvarianten Du dabei nutzt, ist, wie anhand des Beispiels bereits verdeutlich, völlig egal.

Systemwetten

Systemwetten haben sich neben den Kombiwetten etabliert, um mehrere Tipps auf einem einzigen Tippschein zu spielen. Es sind verschiedene Systemwetten möglich, wobei je nach System ein oder mehrere Spiele falsch sein dürfen und Du trotzdem Deine Wette gewinnst. Beispielhaft sei dies am System „3aus4“ erklärt. Die hintere Zahl steht für die Anzahl der Spiele, die Du tippst, die vordere beschreibt, wie viele der Partien mindestens richtig sein müssen, um zumindest einen Teilgewinn zu kassieren. In diesem Fall ergeben sich aus den vier Spielen vier verschiedene Kombinationsmöglichkeiten aus je drei Spielen:

  • 1 Kombination: Spiel ABC
  • 2 Kombination:Spiel ACD
  • 3 Kombination:Spiel ABD
  • 4 Kombination:Spiel BCD

Liegst Du bei nur drei Spielen richtig, erhältst Du die Quote der jeweiligen Kombination, die mit dem Grundeinsatz multipliziert wird. Achtung: Liegt der Grundeinsatz bei 5 Euro, beträgt der Gesamteinsatz 20 Euro, da der Grundeinsatz auf jede einzelne Kombination berechnet wird. Liegst Du bei allen vier Spielen richtig, gewinnst Du entsprechend alle vier möglichen Kombinationen, die einzelnen Gewinne werden zu einem Gesamtgewinn zusammenaddiert. Systemwetten bieten sich vor allem dann an, wenn sie zumindest ein bis zwei hohe Quoten enthalten. Anderenfalls würden wir eine Kombiwette empfehlen.

Halbzeitwette

Etwas spekulativ, aber möglich: die Halbzeitwette. Hierbei wird so getan, als wäre das Spiel nach einer Halbzeit zu Ende, aber auch nur auf die zweite Halbzeit ist eine Wette möglich.

Wettarten Halbzeitwette

Beispiel für die Wettart der Halbzeitwette

Tippst Du zum Beispiel beim Spiel Schalke 04 gegen Mainz 05 auf einen Halbzeitsieg der Schalker in der ersten Hälfte, müssen diese nach den ersten 45 Minuten in Front liegen. Natürlich ist die Halbzeitwette auch auf Mainz oder das Unentschieden möglich. Die gleichen Optionen stehen für die zweite Halbzeit zur Verfügung. Da während eines Spiels viel passieren kann, halten wir diese Wettvariante für höchstspekulativ und raten eher von ihr ab – die Wettquoten bei einer Halbzeitwette sind allerdings sehr verlockend.

Halbzeit Endstand Wette

Wer es besonders riskant mag, kann sich an der Wettart „Halbzeit/Entstand“ versuchen. Dabei tippst Du darauf, wie das Ergebnis sowohl zur Halbzeit als auch zum Ende der 90 Minuten lauten wird.

Wettarten Halbzeit / Endstand Wette

Beispiel für die Wettart Halbzeit / Endstand Wette

Wir gehen an dieser Stelle davon aus, Du tippst bei der Begegnung Borussia Mönchengladbach gegen Fortuna Düsseldorf 2/1. Dann bedeutet dies, dass Du auf eine Halbzeitführung der Fortuna tippst, die die Gladbacher am Ende aber noch in einem Heimsieg in der regulären Spielzeit ummünzen. Die Quoten für dieses Ereignis sind extrem hoch, gleichzeitig aber auch recht unwahrscheinlich. Ähnlich wie bei der Halbzeitwette handelt es sich hierbei um eine sehr spekulative Wettvariante, die wir mit Vorsicht genießen. Wenn Du sie spielen möchtest, raten wir zu kleinen Einsätzen und empfehlen, ausschließlich Einzelwetten zu spielen – das Risiko ist bereits hoch genug.

Head to Head Wette

Auf die Head to Head Wette kannst Du bei den Spielen in der KO-Phase eines Pokalwettbewerbs wie zum Beispiel dem DFB-Pokal, der Champions League oder der Weltmeisterschaft zurückgreifen. Du tippst darauf, welches Team sich in einer Begegnung am Ende durchsetzt. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Spiel bereits nach 90 Minuten, in der Verlängerung oder erst im Elfmeterschießen entschieden wird.

Wettarten Head-toHead Wette

Beispiel für doe Wettart Head-To-Head

Die Quoten fallen im Vergleich zur Dreiweg-Wette entsprechend geringer aus. Das kann sich aber lohnen, denn speziell in den KO-Spielen wird viel taktiert. Begegnungen, die in die Verlängerung gehen müssen, sind deswegen gar nicht so selten. Wer sich also gegen ein Unentschieden absichern möchte, ist wie bei der Doppelten Chance bei der Variante „Head to Head“ an der richtigen Adresse.

Langzeitwetten

Wer wird Deutscher Meister in der Fußball-Bundesliga, wer holt den WM-Pokal und wer triumphiert in der UEFA Champions League am Ende einer langen Saison? Wer darauf tippen möchte, kann dies über eine Langzeitwette machen. Das kann sich lohnen. Denn: Die Quoten sind recht lukrativ und anders als bei einer einzelnen Partie gleichen sich Glück und Pech im Laufe eines Wettbewerbs in der Regel aus. Langzeitwetten können nicht nur zu Beginn eines Wettbewerbs, sondern auch währenddessen platziert werden. Die Wettquoten fallen dann entsprechend anders aus. Sinnvoll ist das zum Beispiel, wenn ein Meisterschafsfavorit wie der FC Bayern München schwach in die Saison startet. Die Quote auf den Meistertitel steigt und nicht selten sind es am Ende dann doch die Bayern, die die Meisterschaft für sich entscheiden können.

Über/Unter Wette

Spielausgänge sind oftmals unberechenbar, weshalb die Wettvariante „Über/Unter“ keine schlechte Option darstellt. Dabei tippst Du darauf, ob mehr oder weniger Tore in einem Spiel gelingen als der Wettanbieter vorgibt.

Wettarten Über / Unter Wetten

Beispiel für die Wettart Über / Unter Wetten

Beim Über/Unter gibt es verschiedene Varianten mit unterschiedlichen „Lines“. Exemplarisch möchten wir das Über/Unter 2,5 kurz vorstellen, die wohl meistgespielte Variante der beliebten Wettart. Der FC Barcelona und Real Madrid treffen aufeinander und Du gehst von einem torreichen Spiel aus. Dann tippst Du auf Über 2,5 und gewinnst, wenn im Spiel mindestens drei Treffer fallen. Welche der beiden Mannschaften am Ende dafür sorgt, ist egal. Du gewinnst also bereits bei einem 1-2, 2-1, 0-3, 3-0 und natürlich allen weiteren Ergebnissen, bei denen mindestens drei Tore zusammenkommen. Gehst Du von noch mehr Toren aus, kannst Du auch das Über 3,5 und höhere Varianten anspielen. Ebenso ist das Gegenteil möglich: Spekulierst Du auf ein torarmes Spiel, tippst Du entsprechend auf Unter 2,5.

Livewetten

Livewetten sind in Zeiten von Online-Buchmachern nicht mehr wegzudenken. Alle Wettvarianten, die Du vor einer Begegnung „pre-match“ tippen kannst, bieten die Buchmacher in der Regel auch live an. Livewetten sind vor allem am Ende einer Partie und wenn ein Favorit in Rückstand liegt lukrativ. Denn dann steigen die Quoten entsprechend an.

Wettarten Livewette

Livewetten im Live-Center von Bwin

Allerdings möchten wir an dieser Stelle auch ganz klar warnen: Von Spielerein wie „Wer bekommt den nächsten Eckball?“ raten wir ab. Es gilt, trotz der Vielzahl an Liveoptionen nur die Wettvarianten und Spiele zu tippen, die für Dich auch sonst in Fragen kommen würden. Das riesige Angebot an Livewetten ist zwar verlockend, sollte aber auf keinen Fall dazu führen, wahllos irgendwelche Wetten abzugeben.

Both to Score

Beim „Both to Score“, zu deutsch „Beide treffen“, kannst Du darauf setzen, dass beide Teams in einer Partie mindestens ein Tor erzielen.

Wettarten beide treffen

Ein Beispiel für die Wettart beide treffen alias both score

Du gewinnst also bereits bei einem 1:1. Das „Both to Score“ ist in manchen Fällen eine brauchbare Alternative zum Über/Unter, wenn zwei in etwa gleichstarke Teams aufeinandertreffen. Aber auch bei einem Spiel zwischen David und Goliath kann dem Außenseiter zumindest ein Tor gelingen – die Quoten sind hier entsprechend lukrativ. Wer von einer einseitigen Partie oder einer Nullnummer ausgeht, kann auch darauf tippen, dass nicht beide treffen. Gehst Du allerdings von keinen Toren aus, bietet ein Ergebnisstipp auf 0:0 die deutlich höhere Quoten.

Asian Handicap Wetten

Asian Handicap Wetten werden auch mit der Bezeichnung AH oder AHC abgekürzt und sind vor allem auf dem asiatischen Wettmarkt sehr beliebt. Aber auch für Europa haben die verschiedenen Sportwetten Anbieter die Wettart im Programm. Wie beim klassischen Handicap, das wir in einen eigenen Abschnitt etwas weiter unten im Text vorstellen, geht ein Team entweder mit einem fiktiven Vorsprung oder Rückstand in die Begegnung. Die Wette ist dann gewonnen, wenn Du inklusive der Einberechnung von Vorsprung beziehungsweise Rückstand mit Deinem Tipp richtig liegst.

Zu beachten ist folgendes: Das Unentschieden fällt beim Asiatischen Handicap weg. Wettest Du zum Beispiel beim Spiel Düsseldorf gegen Köln auf den AHC-1 Sieg von Düsseldorf und das Spiel endet 1:0, hättest Du im Normalfall verloren, denn inklusive fiktivem Rückstand lautet das Ergebnis dann 1:1. Beim AHC bekommst Du jedoch Deinen Einsatz zurück. Die Quoten fallen entsprechend ein wenig geringer aus als beim klassischen Handicap, dafür erhältst Du eine zusätzliche Absicherung.

Siegwetten

Der Klassiker unter den Sportwetten: Du tippst auf den Sieg einer Mannschaft. Die Siegwette ist sowohl in Form einer Zweiweg-Wette als auch einer Dreiweg-Wette möglich. Bei der Dreiweg-Wette kommt mit dem Unentschieden allerdings ein dritter möglicher Spielausgang hinzu. Die Siegwette ist wohl die gradlinigste Wettart, die es gibt. Es gibt keine Absicherung, Deine Wette ist nur dann richtig, wenn das Team, auf das Du getippt hast, gewinnt.

Torwette

Die Torwette ähnelt dem Über/Unter, sieht im Detail aber ein wenig anders aus. So kannst Du nicht darauf wetten, ob eine vorgegebene „Torline“ über- oder unterschritten wird. Vielmehr geht es darum, in einem bestimmten Torbereich zu liegen. Du kannst zum Beispiel tippen, dass zwei bis drei Tore in einem Spiel fallen. Die Torwetten sehen von Wettanbieter zu Wettanbieter anders aus, bei fast allen kannst Du auch darauf wetten, ob einer Mannschaft überhaupt ein Treffer gelingt. Bei dieser Variante sind die Wettquoten aus unserer Sicht aber nur auf einen Außenseiter spielbar, die Favoritenquoten sind äußerst gering und das Risiko nicht wert.

Erstes Tor Wette

Wetten auf das erste Tor in einem Spiel bieten aus unserer Sicht nur Value, wenn Du auf den Außenseiter tippst. Klar, in der Regel wird der Favorit in Führung gehen, die Quote ist im Vergleich aber deutlich schlechter. Und da es sich bei dieser Wettart um eine recht riskante Variante handelt – weil eben auch ein Favorit schwach starten kann – empfehlen wir kleinen Einsatz auf hohe Quote. Allzu häufig würden wir eine Wette auf das erste Tor allerdings nicht spielen. Langfristig ist die Wettvariante beruhend auf unseren Erfahrungen nicht dafür geeignet, um in der Gewinnzone zu landen.

Torschützenwette

Auch auf Torschützen kann gewettet werden. Die Quoten steigen entsprechend der jeweiligen Spieler. Tippst Du zum Beispiel darauf, dass ein bestimmter Abwehrspieler in einer Partie trifft, fällt die Quote im Vergleich extrem hoch aus. Wettest Du hingegen auf einen echten Torjäger, wird die Quote geringer ausfallen – spielbar ist sie in vielen Fällen aber allemal. Die Torschützenwetten bewegen sich aus unserer Sicht irgendwo zwischen sinnvoller Option und Spielerei. Ob sie wirklich Sinn macht, sollte deswegen gut überlegt und vom jeweiligen Spiel abhängig gemacht werden.

Handicap Wetten

Die klassischen Handicap Wetten sind in der Wettszene recht beliebt, da mit ihrer Hilfe die Quoten steigen. Je nach Variante geht ein Team mit einem fiktiven Rückstand oder Vorsprung in die Partie.

Wettarten Handicap Wetten

Beisspiel für die Wettart Handicapwette

Spielst Du bei der Partie Borussia Dortmund gegen Schalke 04 zum Beispiel das Handicap -1 (auch HC-1 genannt), startet Dortmund mit einem gedachten Rückstand von einem Tor in die Partie. Du gewinnst also Deine Wette, wenn Dortmund mit mindestens zwei Treffern Differenz siegt. Die Quote ist entsprechend besser als bei einem einfachen Siegtipp auf den BVB. Auch Handicapwetten mit höheren Rückständen sind möglich, die Quote steigt, das Risiko ebenfalls.

Du kannst aber auch darauf tippen, dass Schalke mit einem Vorsprung von einem Tor in die Partie geht und spielst dafür das Handicap +1 (HC +2) auf Sieg Schalke. Du gewinnst bei jedem Unentschieden oder einem Sieg der Schalker. Durch die zusätzliche Absicherung sinkt die Quote wie bei der Doppelten Chance. Auch ein Tipp auf das Unentschieden ist möglich. In dem Fall müsste der BVB die Partie mit genau einem Treffer Unterschied für sich entscheiden. Das trifft zum Beispiel auf ein 1:0 oder 2:1 zu.

Fantasy Wetten

Fantasy Wetten sind eine sehr spezielle Wettart, die nur wenige Buchmacher anbieten. Was hat es damit auf sich? Der Bookie kreiert eine Wette, bei denen sich zwei Teams gegenüberstehen, die real gar nicht aufeinandertreffen. Dazu ein Beispiel: Borussia Dortmund spielt in der Champions League gegen Paris St.Germain. Gleichzeitig spielt der FC Bayern München gegen Real Madrid. Nun stellt der Buchmacher Dortmund und Bayern gegenüber und Du kannst darauf tippen, welches der beiden Team in seinem Spiel mehr Tore erzielt. Von diesen Fantasy Wetten gibt es verschiedenen Varianten. Diese haben zwar ihren Reiz, sind für uns aber eher der Kategorie „nette Spielerei“ zuzuordnen.

Elfmeter Wetten

Eins vorab: Elfmeter Wetten sind äußerst spekulativ und werden von uns, wenn überhaupt, nur mit ganz kleinem Einsatz gespielt. Auch das kann sich lohnen, denn die Quoten für mindestens einen Elfmeter im Spiel sind immer sehr gut – und genau darum geht es bei der Elfmeter Wette. Es gibt ein paar Teams, die besonders häufig einen Elfmeter erhalten oder gegen sich kassieren, auch bei Derbys geht es oft hoch her. In allen drei Fällen kann eine Elfmeter Wette zu den brauchbaren Wettarten gezählt werden. Auch Wetten darauf, dass kein Elfmeter im Spiel gepfiffen wird, sind möglich. Die niedrigen Quoten rechtfertigen das Risiko aber nicht, sodass wir davon klar abraten. Übrigens: Es zählt nur die reguläre Spielzeit, ein Elfmeterschießen am Ende eines KO-Spiels trägt also nicht zur Wette bei.

Karten Wetten

Wie viele gelbe Karten zückt der Schiedsrichter in einem Spiel und gibt es vielleicht sogar eine rote Karte? Auch darauf kann getippt werden, allerdings ist die Wettvariante aus unserer Sicht sehr risikoreich. Die Quoten sind entsprechend gut und eventuell eine Überlegung bei einem Derby wie Dortmund gegen Schalke, Glasgow Rangers gegen Celtic oder Milan gegen Inter wert. Meist sind hier die Quoten jedoch schlechter als bei einem „normalen“ Spiel, da auch die Buchmacher über den hitzigen Charakter eines Derbys Bescheid wissen. Eine weitere Möglichkeit bietet eine Livewette, nachdem man sich einen Eindruck von der jeweiligen Partie verschafft hat.

Gibt es Wettarten mit einer größeren Gewinnchance?

Allgemein gilt: Es gibt keine Wettart, die mehr Geld verspricht als eine andere. Letztendlich hängt viel von Deinem Wettverhalten und der Wahl der gespielten Begegnung ab. Nichtsdestotrotz gibt es ein paar Wettarten, die wir nicht empfehlen können, da diese zu spekulativ sind. Das gilt insbesondere im Livebereich, wo Du darauf tippen kannst, was als Nächstes im Spiel passiert. Ein hohes Maß an Disziplin bleibt das oberste Gebot, und das unabhängig davon, welche Wettart Du bevorzugst!

Fazit – Unterschiedliche Auswahl bei den Anbietern

Fazit WettartenDreiweg-Wette, Handicap, Über/Unter: Die Auswahl an Wettarten ist riesig, das gilt eigentlich für jeden Wettanbieter, den wir uns im Test angeschaut haben. Allerdings ist nicht jede Wettvariante eine sinnvolle Option, manches ist für uns eher Spielerei. Wir empfehlen deswegen eine Spezialisierung auf ein paar wenige Wettvarianten. Das führt zu realistischeren Wetten und senkt gleichzeitig das Risiko, sich und das eigene Geld im Dschungel der unzähligen Wettarten zu verlieren. Grundsätzlich ziehen wir Einzelwetten und kleine Kombiwetten der Systemwette vor. Von den sogenannten „Monsterkombis“ raten wir ab – wenn es dann doch eine sein soll, empfehlen wir einen extrem kleinen Einsatz.

FAQ – Fragen und Antworten

Wie viele Wettarten gibt es bei Sportwetten?

Da einige Buchmacher bis zu 200 Wettarten pro Spiel anbieten, sind es dann doch recht viele. Nicht alle von diesen Varianten machen für uns allerdings sind, vieles ist auch der Kategorie „Spielerei“ zuzuordnen.

Was ist die beliebteste Wettart bei Spielern?

Neben der Dreiweg-Wette erfreut sich vor allem das „Über/Unter“ einer großen Beliebtheit in der Wettszene. Aber auch die „Doppelte Chance“, Handicap Wetten und „Beide treffen“ haben sich bei den populärsten Wettarten etabliert.

Hat jeder Wettanbieter die gleiche Auswahl?

Die wichtigsten Varianten findest Du bei jedem halbwegs gut aufgestellten Wettanbieter. Bei der ein oder anderen Spezialwette sieht es dann schon wieder ein wenig anders aus. Aber grundsätzlich gehen wir davon aus, dass Du die hier von uns vorgestellten Wettarten bei jedem seriösen Online Buchmacher antriffst.

Löst jede Wettart den Willkommensbonus aus?

Nein, deswegen ist es wichtig, sich die Bonusbedingungen ganz genau anzuschauen. Jeder Sportwetten Anbieter nimmt anderen Einschränkungen vor, die auch vor der erlaubten Wettart nicht Halt machen. So lässt Wettanbieter A jene Wettarten nicht zu, um einen Willkommensbonus freizuspielen, während bei Wettanbieter B andere nicht erlaubt sind.

Gibt es jede Wettart auch als Live Wette?

Das konnten wir in unseren Tests so feststellen. Bei fast allen Buchmachern sind die gleichen Wettarten Teil des Liveprogramms, auf die Du auch vor Spielbeginn tippen kannst. Die Quoten werden entsprechend des Spielverlaufes natürlich aktuell angepasst.